Hochwasserbilanz Millionenschäden nach Starkregen in Neukirch in der Oberlausitz

Überschwemmte Häuser
Etwa 170 Haushalte in Neukirch haben Schäden durch Überschwemmungen gemeldet. Bildrechte: xcitepress

In der Gemeinde Neukirch hat das Hochwasser am vergangenen Wochenende Schäden von fast zwei Millionen Euro an kommunaler Infrastruktur verursacht. Das ergab eine erste Schadensanalyse der Gemeindeverwaltung. Schwer beschädigt seien mehrere Brücken über die Wesenitz. Allein für die Brücken an der Wilthener Straße und am Schossigstift veranschlagten Gutachter Reparaturkosten von rund 800.000 Euro. Die Verkehrssicherheit der Bauwerke sei gefährdet. Die Brücken müssten unbedingt saniert werden, heißt es in der Schadensanalyse.

Überschwemmung hat viele Neukircher getroffen

Neukirchs Hauptamtsleiter Gerald Bär sagte MDR SACHSEN, dass sich die Schäden im Gemeindegebiet mit denen vom Hochwasser 2010 vergleichen ließen. Demnach seien rund 170 Haushalte betroffen. Auf den Privatgrundstücken hätten die Überschwemmungen Schäden von geschätzt 8,5 Millionen Euro hinterlassen.

Starkregen in Ostsachsen und Sächsischer Schweiz

Starkregen hatte am 17. Juli in Ostsachsen und in der Sächsischen Schweiz zu Überflutungen und Erdrutschen geführt. In einzelnen Lagen waren nach Angaben des Umweltministeriums 130 Liter Regenwasser pro Quadratmeter binnen 24 Stunden gefallen. Normalweise liege die Jahresmenge im sächsischen Jahresmittel bei 500 bis 700 Liter. Straßen, Eisenbahngleise, Brücke und Gebäude wurden durch die Wassermassen beschädigt.

Quelle: MDR/ma/mk

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 22. Juli 2021 | 05:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Busunfall in Bischofswerda 1 min
Busunfall in Bischofswerda Bildrechte: xcitepress

Vermutlich zu hohe Geschwindigkeit hat in Bischofswerda zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Linienbus geführt. Der Lasterfahrer wurde dabei schwer verletzt. Drei Personen im Bus erlitten leichte Verletzungen.

27.07.2021 | 11:33 Uhr

Di 27.07.2021 11:06Uhr 00:37 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/video-bischofswerda-unfall-lkw-bus-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Mitglieder des Vereins Napoleonstrasse 1813 in Großdrebnitz beim Biwak
Am Sonnabend hat der Verein "Napoleonstraße 1813" eine Gedenktafel in Großdrebnitz bei Bischofswerda eingeweiht. Bildrechte: MDR/Viola Simank

Mehr aus Sachsen

Ein Schild hängt an einem Tor und verweist darauf, dass der Tierpark in Aue vorzeitig geschlossen werden musste, weil ein Unwetter über die Stadt zog. 2 min
Bildrechte: Nico Mutschmann

Nachdem das Unwetter über Aue hinweggezogen ist, hat im Zoo der Minis das große Aufräumen und Sägen begonnen. Mehrere große Bäume stürzten um. Nora Kileny mit einer Schadensbilanz.

27.07.2021 | 19:35 Uhr

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 27.07.2021 15:59Uhr 02:06 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/audio-1796280.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio