Feuerwehreinsatz Löscharbeiten nach Großbrand in Laußnitz fast abgeschlossen

Ein Feuerwehrmann hält ein Strahlrohr, das auf seiner Schulter aufliegt, mit beiden Händen fest und löscht einen Brand.
Bildrechte: xcitepress

Zwei Tage nach dem Ausbruch eines Großbrandes in Laußnitz im Landkreis Bautzen sind die Löscharbeiten fast abgeschlossen. Wie die Polizei mitteilte, sind noch Einsatzkräfte vor Ort, um Schutt zu entfernen und kleinere aufkommende Brandherde zu bekämpfen. Das Feuer hatte auf einem Firmengelände in dem Ort gewütet.

Schaden in Millionenhöhe

Bereits am Mittwoch konnten die vorübergehend in Sicherheit gebrachten Bewohner angrenzender Häuser zurückkehren. Auch die Sperrung einer Bahnstrecke und der Bundesstraße 97 wurden wieder aufgehoben. Am Dienstag war in der Gemeinde in drei Lagerhallen Feuer ausgebrochen. Eine Halle musste abgerissen werden. Der Schaden liegt nach Angaben der Polizei in Millionenhöhe. Die Ermittlungen laufen den Angaben zufolge in alle Richtungen.

Zwei Feuerwehrleute stehen neben einer abgebrannten Lagerhalle. Daneben stehen alte Autos und ein Multicar.
Insgesamt drei Lagerhallen sind bei dem Brand zerstört worden. Bildrechte: xcitepress

Quelle: MDR/ms/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 03. Juni 2021 | 06:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen