Prozessbeginn 15-Jähriger aus Großröhrsdorf wegen Totschlags vor Gericht

Am hellichten Tage wurde mitten im Wohngebiet in Großröhrsdorf ein Mädchen erstochen. Die Gewalttat im vergangenen Herbst erschütterte die sächsische Kleinstadt. Jetzt muss sich der mutmaßliche Täter vor Gericht verantworten.

Polizeifahrzeuge und Polizisten stehen vor einer Straße
Gut ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod einer Schülerin in Großröhrsdorf beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. (Archivbild) Bildrechte: xcitePRESS

Sieben Monate nach dem Tod einer Schülerin in Großröhrsdorf hat am Dienstag am Landgericht in Bautzen der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen. Angeklagt ist ein 15-Jähriger wegen Totschlags.

Der Jugendliche soll die damals 16-jährige Wiktoria am Nachmittag des 15. September 2021 in einem Garagenhof in Großröhrsdorf mit mehreren Messerstichen niedergestochen haben. Dort wurde das Mädchen wenig später schwer verletzt gefunden. Rettungskräften gelang es zunächst, die Jugendliche zu reanimieren. Sie erlag jedoch im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Etwa eine Woche nach dem Tod des Mädchens nahm die Polizei den mutmaßlichen Täter fest. Er wurde auf Anordnung des Haftrichters in eine Psychiatrie eingewiesen. Die beiden Jugendlichen kannten sich aus der Schule. Weil der Angeklagte minderjährig ist, findet der Prozess vor der Jugendstrafkammer unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Es sind 14 Verhandlungstage vorgesehen.

MDR (ma)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 19. April 2022 | 09:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen

In Hohenstein-Ernstthal ist der neue Anbau des Karl-May-Museums eröffnet worden. 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 01.07.2022 | 18:20 Uhr

In Hohenstein-Ernstthal ist der neue Anbau des Karl-May-Museums eröffnet worden. Das Gebäude bietet nun viel Platz für die mehr als 12.000 Exponate über den Schriftsteller.

Fr 01.07.2022 16:57Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/zwickau/video-635330.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Schulkind liegt niedergeschlagen auf seiner Schulbank. 3 min
Bildrechte: dpa
3 min 01.07.2022 | 18:08 Uhr

Der bundesweite Bürgerrat präsentierte am Freitag im Landtag sein Sofortprogramm für Bildung und Schule. Sechs Vertreter stellten ihre Forderungen für besseres Lernen in Deutschland vor. Beate Dietze kennt die Details:

MDR SACHSEN Fr 01.07.2022 18:08Uhr 02:33 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-buergerrat-bildungsausschuss-sachsen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio