Neue Anlage fertig Urlaub beendet: Bären Björn und Bengt sind zurück in Hoyerswerda

Wegen des Umbaus ihrer Anlage hat der Zoo Hoyerswerda seine Bären Björn und Bengt im Herbst in den Urlaub geschickt. Sie überwinterten im Zoo Augsburg. Jetzt ist alles wieder schick und die beiden durften zurück. Bis die Besucher die Bärenbrüder sehen können, wird es aber noch ein paar Tage dauern.

Braunbär Bengt auf der Bärenanlage im Zoo Hoyerswerda im Sommer 2021
Braunbär Bengt auf der noch unsanierten Anlage im Sommer 2021. Sie grenzt direkt an den Schlossgraben, den Bengt und sein Bruder gerne angegraben haben. Bildrechte: Zoo Hoyerswerda

Seit Dienstagfrüh sind Björn und Bengt wieder zu Hause im Zoo Hoyerswerda. In großen Spezialkisten wurden sie in der Nacht von Augsburg nach Hoyerswerda gefahren. Dort ging es für die Bären zur Eingewöhnung erst einmal in das Innengehege der neuen Anlage, berichtet Zoosprecherin Stefanie Jürß. Mit Honigbrot und frischem Obst und Gemüse wurde den beiden die Ankunft versüßt. "Das wurde umgehend verputzt."

Augsburger werden Bären vermissen

Im Zoo Augsburg waren Björn und Bengt gern gesehene Gäste, erzählt die dortige Zoodirektorin Barbara Jantschke. Seit Oktober konnten sie sich auf der dortigen Bärenanlage austoben, die sie ganz für sich allein hatten. "Sie waren gute Urlaubsgäste und ganz, ganz brave Bären. Wir und unsere Besucher werden sie vermissen.", sagt Jantschke.

Sie waren gute Urlaubsgäste und ganz, ganz brave Bären.

Barbara Jantschke Direktorin des Augsburger Zoos

Zoo-Anlage mit Wassergraben
Die Bärenanlage im Zoo Augsburg war in den Wintermonaten das Urlaubsquartier der Bärenbrüder. Bildrechte: Zoo Augsburg

Schlossgraben wurde abgedichtet

Währenddessen wurde ihre Anlage in Hoyerswerda saniert. Das wurde nötig, weil die Bären gerne buddeln und so den angrenzenden Schlossgraben immer breiter gemacht hatten. Dadurch sei er auch wasserdurchlässiger geworden, so der Zoo. Damit habe der Wasserpegel im Schlossgraben nur mit der Zuleitung erheblicher Mengen Trinkwasser gehalten werden können. Insbesondere für die Standsicherheit des Schlosses sei ein ausreichend gefüllter Graben jedoch wichtig. Deshalb ist der Graben jetzt mit Beton ausgekleidet, so das Björn und Bengt ihn nicht mehr angraben können. Eine darin eingebaute Belüftung soll helfen, den Graben auch im Winter eisfrei zu halten.

Die Bärenbrüder Björn und Bengt sind in Spezialkisten vom Zoo Augsburg nach Hoyerswerda gebracht worden.
Die Bärenbrüder Björn und Bengt sind in Spezialkisten vom Zoo Augsburg nach Hoyerswerda gebracht worden. Bildrechte: Zoo Hoyerswerda

Zeit für die Eingewöhnung ohne Publikum

Am Mittwoch dürfen die beiden erst einmal ins Vorgehege, bevor sie am Donnerstag zum ersten Mal ihr frisch saniertes neues Zuhause erobern dürfen. Allerdings muss dafür alles passen, sagt Tierpflegerin Saskia Schroll. "Wir richten uns ganz nach unseren Teddys und machen das alles in ihrem Tempo." Wenn die Bären noch mehr Zeit benötigen, würden sie die auch bekommen, meint die Tierpflegerin. "Auch wenn es heißt, dass sie dann erst nach Ostern ihre Anlage entdecken können." Die bietet nicht nur einen dichten Wassergraben, sondern auch mehr Komfort: Festangebrachte Höhlen, neue Bäume und robuste Baumstämmen zum Klettern und Toben.

MDR (vis)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 12. April 2022 | 10:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen