Zugverbindung Seenlandbahn rollt wieder von Dresden nach Senftenberg

Für viele Dresdner ist der Senftenberger See ein beliebtes Ausflugsziel. Wer spontan dort hinfahren möchte, hat jetzt eine weitere Option für die Anreise. Seit diesem Sonnabend verkehrt wieder die Seenlandbahn. Die Fahrt zwischen Sachsens Landeshauptstadt und Senftenberg dauert rund 80 Minuten.

Seenlandbahn
Mit der Bahn zum Baden an den Senftenberger See - das ist ab diesem Wochenende wieder möglich. Bildrechte: Tourismusverband Lausitzer Seenland/Nada Quenzel

Pünktlich zum Start der Sommerferien hat die Seenlandbahn wieder ihren Betrieb aufgenommen. Sie verkehrt zum VVO-Tarif bis zum 5. September jeweils sonnabends und sonntags von Dresden bis nach Senftenberg. Abfahrt ist um 9:35 Uhr am Dresdner Hauptbahnhof. In Senftenberg kommen die Fahrgäste dann kurz vor 11 Uhr an. Der Stadthafen des Ortes ist zu Fuß innerhalb von 20 Minuten zu erreichen. Um 16:55 Uhr fährt die Bahn wieder zurück. Unterwegs macht sie in Radeberg, Kamenz und Bernsdorf sowie Wiednitz und Hosena Station.

Nach Pause fährt Bahn seit 2019 wieder

Die Seenlandbahn geht zurück auf eine Initiative des Bernsdorfer Bürgermeisters Harry Habel (CDU). Erstmals startete diese 2014 und musste zwischen 2016 und 2018 pausieren, weil die Finanzierung unklar war. Durch die finanzielle Unterstützung des Freistaats ist der Betrieb seit 2019 wieder möglich. Auf der Bahnstrecke zwischen Kamenz und Senftenberg findet seit 1998 kein regulärer Personenverkehr mehr statt.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 24. Juli 2021 | 09:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen