Trendsport Fussballgolf - Kicker lochen in Ottendorf-Okrilla ein

Fußball spielen sehr viel kleine und große Jungs, Golf eher weniger. Die Verbindung der beiden Sportarten, "Soccergolf", wird jetzt in Ottendorf-Okrilla als Weltcup-Format auf den Rasen gebracht.

Ein Fußball springt in ein überdinensionales Golf-Loch mit Fahne, dahinter beobachtet ein Fußballer seinen Schuss.
Das Runde muss ins Runde - beim Fußballgolf ist alles etwas größer als beim klassischen Golfspiel. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eigentlich muss nach einer alten Fußballweisheit von Trainerlegende Sepp Herberger "das Runde in das Eckige." Anders ist es in Ottendorf-Okrilla. Dort gibt es einen Soccergolfplatz, auf dem das Runde in das Runde muss. Bei der Mischung aus Golf und Fussball gelten die Golfregeln. Gespielt wird aber mit einem normalen Fußball. Fußballgolfer Thomas Huck gibt zu: "Die Richtung beim Schuss muss stimmen. Der Ball muss die Fahne treffen, sonst rollt er zehn Meter weiter. Da ist auch etwas Glück dabei."

Thomas Huck, Fußballgolfer, steht mit einem Fußball in der Hand auf einem Golfplatz.
Fußballgolfer Thomas Huck weiß, dass sehr viel Ballgefühl für diesen Sport nötig ist. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Soccergolf Soccergolf oder Fußballgolf ist eine Kombination zwischen Golf und Fußball. Gespielt wird nicht mit einem Golfschläger, sondern mit dem Fuß. Beim Spielball handelt es sich um einen regulären Fußball. Die Regeln sind sonst an die Golfregeln angelehnt.
In dieser international anerkannten Sportart werden jährlich Weltmeisterschaften ausgetragen. www.soccergolf.de

Golf in XXL

Es geht relativ familiär zu. Es ist von Vorteil, wenn man geradeaus schießen kann und ein gewisses Gefühl in den Füßen mitbringt.

Sascha Mateschka Deutscher Vizemeister im Fußballgolf

In Ottendorf-Okrilla hat die Golfanlage 18 Löcher. Die Spieler müssen mit so wenig wie möglichen Schüssen versuchen, die Fußbälle einzulochen. Die Löcher sind XXL: Im Gegensatz zu normalen Golfplätzen, bei denen sie gerade mal knapp elf Zentimeter groß sein dürfen, sind es hier rund 80 Zentimeter. Die anderen Vorteile von Soccergolf kennt Sascha Mateschka, immerhin Deutscher Vizemeister im Fußballgolf. "Es geht relativ familiär zu. Es ist von Vorteil, wenn man geradeaus schießen kann und ein gewisses Gefühl in den Füßen mitbringt."

Ein Fußball springt in ein überdinensionales Golf-Loch mit Fahne.
So sieht es aus, wenn man beim Fußballgolf einlocht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ballartisten auf dem Grün: Thomas Huck und Sascha Mateschka

Thomas Huck und Sascha Mateschka haben den Dreh raus. Ob Schlenzen, Patten, Schüsse bis zu 100 Metern oder "Einlochen" mit ganz viel Feingefühl - einfach nur Fußball spielen zu können, reicht nicht für höhere Ambitionen wie die Teilnahme am Fußballgolf-Weltcup, sagt Thomas Huck. "Fußballer denken, sie können den Ball einfach hoch in Richtung Fahne spielen. Das ist der Fehler, den normale Fußballer machen." Man müsse wie beim Golf überlegen, wo man hinspielt, um dann eine gute Position für den nächsten Schuss zu haben. "Wenn du ranhaust, hast du eigentlich schon verloren." Manche Profi-Fußballer würden über die präzisen Pässe der Fußballgolfer staunen.

Wenn du ranhaust, hast du eigentlich schon verloren.

Thomas Huck Fußballgolfer

Wird Fußballgolf zur Trendsportart?

Fußballgolf findet immer mehr Anhänger und Anhängerinnen, weiß Dagmar Fellendorf, die den Soccergolfplatz in Ottendorf-Okrilla betreibt. "Am Anfang waren es nur Fußballer - Kinder und Männer. Zwischenzeitlich haben wir unheimlich viele Familien und auch reine Frauengruppen, die auch spielen."

Dagmar Fellendorf, die Inhaberin von 'Soccergolf Sachsen', steht auf einem Golfplatz.
Dagmar Fellendorf hat die Entwicklung des Soccergolfs vom Männer- zum Familien- und Frauensport verfolgt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Weltcups: Ottendorf-Okrilla - Ungarn - Spanien Der Weltcup in Ottendorf wird vom 26. bis zum 28. August in Ottendorf-Okrilla am Wachberg ausgetragen. Das Internationale Sachsen-Matchplay-Turnier wird von der WFGA (World Footballgolf Association) - dem Weltverband - ausgetragen.

Die nächsten Turniere finden im September in Ungarn und im Oktober in Spanien statt.

Ein gewisser Ernst ist immer dabei - wie in Ottendorf-Okrilla, dem Austragungsort des Soccergolf-Weltcups. Dort geht es um Zentimeter, die das Einlochen vom Fehlversuch trennen. Ganz gleich, wie viele Versuche die Spieler benötigen - Fairplay wird auch bei den Ballartisten vom Fußballgolf großgeschrieben.

Die Ergebnisse des Turniers in Ottendorf-Okrilla müssen wir nachreichen. Weder die Betreiber der Anlage in der Oberlausitz noch der Weltverband WFGA waren am Sonntag erreichbar.

MDR (tfr/sd)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 27. August 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen