Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bis 16:15 Uhr galt die Unwetterwarnung vor schweren Gewittern mit Starkregen und kleinkörnigem Hagel im Landkreis Bautzen. Bildrechte: dpa

UnwetterDWD hebt Warnung vor Starkregen und schweren Gewittern in Region Hoyerswerda auf

von MDR SACHSEN

Stand: 25. Juni 2022, 15:39 Uhr

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat seine Warnung vor schweren Gewittern mit Starkregen und Hagel im Landkreis Bautzen augehoben. Die Entwarnung kam gegen 16:20 Uhr. Die Unwetter hatten sich vor allem in der Region Hoyerswerda entladen.

Lebensgefahr im Freien

Der DWD warnte vor Blitzeinschlägen und der damit verbundenen Lebensgefahr. Schwere Schäden an Gebäuden seien möglich, hieß es. Bäume könnten entwurzelt werden, Äste und Gegenstände herabfallen. Aufgrund des Starkregens mit Niederschlagsmengen um die 35 Liter pro Quadratmeter und Stunde könnten Keller und Straßen überflutet werden. Mit kleinkörnigem Hagel sollte laut DWD gerechnet werden. Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen waren den Angaben zufolge möglich. Auch vor Erdrutschen wurde gewarnt.

Aufruf des Deutschen WetterdienstesDer DWD ruft auf, alle Fenster und Türen zu schließen. Gegenstände im Freien sollen gesichert werden. Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

MDR (sw/sth), DWD

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | Nachrichten | 25. Juni 2022 | 16:00 Uhr