Referendum Wittichenau stimmt am Sonntag über Mobilfunkmast ab

In Wittichenau stimmen die Einwohner am Sonntag nicht nur über eine zweite Amtszeit des Bürgermeisters ab, sondern auch über einen Mobilfunkmast. Sie können entscheiden, ob er auf einem kommunalen Grundstück in der Nähe des Ortsteils Maukendorf errichtet wird. Der Stadtrat hatte im Juli 2020 bereits zugestimmt. Doch nun will eine Bürgerinitiative den Beschluss kippen.

Funkmast
Funkmasten sind notwendig, um die Funklöcher im Land zu schließen. Doch nicht überall sind sie beliebt (Symbolbild). Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Am Rande des Wittichenauer Ortsteils Maukendorf auf dem Damm der ehemaligen Grubenbahn will das Unternehmen American Tower Germany (ATG) einen Mobilfunkmast errichten. Bereits im Sommer vorigen Jahren haben Wittichenaus Stadträte grünes Licht gegeben. Eine Bürgerinitiative will diesen Beschluss am Sonntag mit einem Referendum rückgängig machen. Bürgermeister Markus Posch (CDU) hält davon nicht viel. Für ihn hat der vorgesehene Standort deutliche Vorteile.

Wir haben uns genau für dieses Grundstück entschieden, weil es doch recht abseits des Ortes Maukendorf ist. Wir haben Wert darauf gelegt, dass der Funkmast nicht direkt im Ort errichtet wird, damit er nicht verschandelt wird.

Markus Posch Bürgermeister von Wittichenau

ATG betreibt in Deutschland nach eigenen Angaben bereits mehr als 2.200 Sendemasten und vermietet diese unter anderem an Mobilfunkbetreiber. Mit dem Mast in Maukendorf unterstützt das Unternehmen die Initiative der Bundesregierung, Funklöcher auf dem Land zu schließen und mobile Datendienste flächendeckend auszubauen.

Die Meinungen der Menschen gehen weit auseinander

Bei einer Umfrage von MDR SACHSEN in der Bevölkerung von Maukendorf gingen die Meinungen über das Vorhaben auseinander. Während die einen sagen: "Ich find' das in Ordnung. 5G ist nun 'mal die Zukunft", lehnen es andere mit dem Argument ab, dass die Mobilfunkstrahlen gefährlich seien. Dass der Mobilfunk Gesundheitsschäden verursacht, diese Ansicht vertritt auch eine Bürgerinitiative aus Maukendorf. Sie verweist auf Studien, die das belegen würden.

1.000 Unterschriften gegen den Funkmast

Mehr als 1.000 Unterschriften hat die Bürgerinitiative gegen den Mast gesammelt. Denn die vermeintlichen Risiken sieht die Initiative von den Wittichenauer Stadträten nicht berücksichtigt. Sie will keinen neuen Mobilfunkmast im Ort - egal wo. Das haben die Gegner den Stadträten im vergangenen Jahr ausführlich erläutert. MDR SACHSEN aber wollten sie ihre Argumente auf Nachfrage nicht mitteilen.

Bürgermeister Markus Posch will das Beste aus der Situation machen. Er suchte noch einmal das Gespräch mit dem Ortschaftsrat von Maukendorf. Man habe die entsprechenden Punkte ausdiskutiert. Der Rat sei zu dem Ergebnis gekommen, die Stadt Wittichenau in puncto Funkmast zu unterstützen, teilte der Bürgermeister mit.

Stadt könnte Einfluss auf Standort verlieren

Stimmt die Mehrheit der Wittichenauer am Sonntag gegen den Mast auf dem Grundstück der Kommune, sind die Konsequenzen für den Bürgermeister klar: "Damit ist das Thema für uns als Stadt vom Tisch. Gleichzeitig hat dann die Firma, die den Mast errichten will, die Möglichkeit, sich mit jedem privaten Grundstückseigentümer in Maukendorf in Verbindung zu setzen und einen entsprechenden Vertrag abzuschließen." Konkret bedeutet dies, dass die Stadt keine Kontrolle mehr hat, wo der Mast gebaut wird. "Unser Einfluss tendiert dann gen Null", sagt der Bürgmeister. Am Sonntag gegen 20 Uhr wird das Ergebnis nach Angaben der Stadt voraussichtlich feststehen.

Quelle: MDR/mk

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07. Mai 2021 | 16:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Energiemuseum Knappenrode aus der Vogelperspektive 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Energiefabrik Knappenrode hat wieder geöffnet. Sie war nach vier Jahren Sanierung im Oktober 2020 eröffnet worden, musste aber wenig später wegen Corona wieder schließen. Die Fabrik ist mehr als 100 Jahre alt.

22.06.2021 | 15:17 Uhr

Di 22.06.2021 16:00Uhr 01:15 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/video-knappenrode-energiemuseum-braunkohle-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen