Bad Muskau Millionen-Investitionen im Fürst-Pückler-Park geplant

Villa Pückler, Badehaus, Musikpavillon und Hermannsbad - im Fürst-Pückler-Park sind in diesem Jahr diverse Baumaßnahmen in mehreren Gebäuden geplant. Dafür sollen gut vier Millionen Euro ausgegeben werden.

Luftaufnahme des Neuen Schlosses im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau
Bildrechte: MDR/Bertram Kober

Zudem gebe es eine große Resonanz auf den Wettbewerb zur Entwicklung des Kavalierhauses zum Besucher- und Bildungszentrum des Geoparks Muskauer Faltenbogen, sagte Jaroslaw Golaszewski vom Staatsbetriebs Immobilien- und Baumanagement (SIB). Von den 59 Bewerbungen wurden Anfang Juni zwölf Vorschläge ausgewählt. Ein weiteres Treffen des Entscheidungsgremiums soll es Ende September geben, in dessen Anschluss alle Arbeiten und die Preisträger-Ideen ausgestellt werden sollen.

Das Kavalierhaus aus historischem Bestand soll mit einem Neubau zu einem modernen Ausstellungsgebäude entwickelt werden. Baubeginn soll 2024 sein. Die Stiftung "Fürst-Pückler-Park Bad Muskau" wurde 1993 ins Leben gerufen mit der Aufgabe, das kulturhistorisch bedeutsame Ensemble nach historischem Vorbild wiederherzustellen und zu erhalten.

Quelle: MDR SACHSEN/dr, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 04. Juni 2021 | 05:00 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen