Outdor-Badespaß Ostsee-Feeling am Berzdorfer See

Wind, Wellen und türkis-marineblaumeliertes Wasser – was möchte der sommersehnsüchtige Geist mehr als einen Ort, der an die unendliche Leichtigkeit der Ostsee erinnert? Wenn sich dann auch noch die Kinder wohlfühlen, ist es perfekt. Der Berzdorfer See südlich von Görlitz ist so ein Ort. Ihn zu verpassen, wäre ein Verlust.

Urlaub zu Hause am Berzdorfer See
Nein, das hier ist nicht die Ostsee. Das ist die Aussicht auf den Berzdorfer See südlich von Görlitz. Bildrechte: MDR/Katrin Tominski

Urlaub zu Hause am Berzdorfer See Karte
Bildrechte: MDR

Strand 2 min
Bildrechte: Katrin Tominski
2 min

MDR FERNSEHEN Mo 18.07.2022 00:00Uhr 01:56 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/bautzen/goerlitz-weisswasser-zittau/sommer-ferien-baden-berzdorfer-see-ostsee-feeling-100.html

Rechte: MDR SACHSEN

Video

Wenn man sich dem Berzdorfer See nähert, ist es fast so magisch wie am Dünenaufgang am Meer. Verheißungsvoll offenbart sich der blaue Wasserstreifen am Horizont, mit jedem Meter wird er größer und plötzlich liegt er da, in seiner vollen Größe: Der Sehnsuchtsort Strand mit einer von Schwappwellen durchwölbten Wasserfläche.

Bildergalerie Der Berzdorfer See "Berzi" im Überblick

Schwan
Wie schön es ist, weiß auch dieser Schwan vom Berzi. Er schäkert gern und freut sich auf Gäste am Strand. Bildrechte: Katrin Tominski
Schwan
Wie schön es ist, weiß auch dieser Schwan vom Berzi. Er schäkert gern und freut sich auf Gäste am Strand. Bildrechte: Katrin Tominski
Strandkörbe
Ostsee-Feeling pur wartet tief im sonnigen Osten Deutschlands am Berzdorfer See. Bildrechte: Katrin Tominski
Plakat
Manchmal gibt es auf der Seebühne Konzerte. Bildrechte: Katrin Tominski
Freisitz
Die Strandbar hat Schatten, Essen, Trinken, Internet, gute Musik - und eine hausgemachte Bowle - mit und ohne Alkohol. Bildrechte: Katrin Tominski
Spielplatz
Dre Spielplatz bietet viel Platz für tobende Kinder und einen Kletterturm. Bildrechte: Katrin Tominski
Strand
Nein, das ist nicht die Insel Rügen. Das ist der Berzdorfer See. Bildrechte: Katrin Tominski
Kiosk
Auch am Kiosk "Milchbar" gibt es alles, was das Herz begeehrt. Bildrechte: Katrin Tominski
Zwei Paddler auf dem Berzdorfer See
Zwei Paddler auf dem Berzdorfer See. Er gehört zu den größten Seen in Sachsen. Bildrechte: Stadt Görlitz
Alle (8) Bilder anzeigen

Für einen Tagesausflug aus Liberec

Martina und Peter stehen an einem Aufsteller und versuchen sich einen Überblick über den See zu verschaffen. "Wir sind gerade angekommen, es ist unser erstes Mal hier am Berzdorfer See", erklärt Martina auf Englisch und sprüht vor Vorfreude. Martin nickt in die Mittagssonne hinein. "Wir kommen aus Liberec, das ist nur eine halbe Stunde entfernt", fügt Peter hinzu. "Wir haben Urlaub und wollen uns auf einem Tagesausflug den neuen See ansehen."

Ein Mann neben einer Frau
Martina und Peter sind aus dem tschechischen Liberec an den See gekommen - es ist ihr erster Besuch am Berzdorfer See. Bildrechte: Katrin Tominski

Viele Besucher kommen aus Tschechien und Polen

Ein Ziel der Entwicklung des Umlandes des Berzdorfer Sees war es, den Austausch mit den Nachbarländern Polen und Tschechien zu verstärken. Das scheint gelungen. "An manchen Tagen kommt mindestens die Hälfte der Gäste aus Tschechien und Polen", erklärt der Parkplatzwächter. Er muss es wissen, denn an ihm müssen alle Autos, die zur Strandpromenade im Nordosten des Sees wollen, vorbei. Ja, man kann mit dem Auto direkt an den See fahren, der "Pkw-Eintritt" kostet fünf Euro. Radfahrer und Fußgänger müssen nichts bezahlen.

An manchen Tagen kommt mindestens die Hälfte der Gäste aus Tschechien und Polen.

Parkplatzwächter

Strandkörbe
Mit den Strandkörben kommt automatisch Ostsee-Feeling auf. Bildrechte: Katrin Tominski

Berzdorfer See einer der größten in Sachsen

Der Berzdorfer See entstand aus dem gefluteten Restloch des ehemaligen Braunkohletagebaus Berzdorf. Dieses wurde von 2002 bis 2013 geflutet, der See ist damit gerade einmal neun Jahre alt. Bald beginnt die Pubertät mit den Partys, darauf bereitet sich die Strandbar schon jetzt intensiv vor, doch dazu später.

Der Berzdorfer See liegt so tief im Osten wie kein anderer See dieser Größe in Ostdeutschland. Wir reden hier auch nicht von einem Baggersee. Der Berzdorfer See ist mit über 70 Meter Tiefe und einer Wasserfläche von etwa 960 Hektar einer der größten Seen Sachsens.

Liegestühle
Einfach mal kurz an den See fahren und schon wie im Urlaub fühlen. Bildrechte: Katrin Tominski

Südlichster Punkt des Lausitzer Seenlandes

Der See bildet den südöstlichen Eckpunkt des Lausitzer Seenlandes. Es gibt einen großen Sandstrand im Norden, eine Strandbar, einen Spielplatz, einen Radweg um den gesamten See, einen Zeltplatz, verschiedene Kioske, einen Camper-Stellplatz und die Blaue Lagune im Süden. Es gibt einen Aussichtsturm, Schilf, Bootsstege und manchmal auch eine Seebühne. Kinder können planschen, baden, auf dem Kinderspielplatz tollen oder dort den Kinder-Kletterturm bezwingen. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Vor allem Platz gibt es - Platz für alle.

Spielplatz
Ein Spielplatz mit einem Kinderkletterturm bietet alles, was das hungrige Sommerkinderherz bedarf. Bildrechte: Katrin Tominski

Freundinnen-Date im Sand

Während Martina und Peter weiter die Landkarte studieren, sitzen Jessica und Steffi am Sandstrand, ganz nah am Wasser, auf einer Decke und plaudern. Die beiden Freundinnen kommen aus Görlitz und treffen sich hier öfter vor ihrer Spätschicht. "Vor der Arbeit verabreden wir uns öfter hier zum Freundinnen-Date oder zum Sport", erklärt Jessica. "Es ist wundervoll, man kann prima skaten, aber auch Radfahren." Steffi schiebt nach: "Es ist auch eine prima Freizeitbeschäftigung mit den Kindern, richtige Quality-Time. Steffi lacht. Für die Kinder sei es wirklich optimal. Es gebe eine gute Versorgung, Toiletten, den Spielpatz und unendlich viel Sand.

Zwei Frauen am Berzdorfer See
Steffi (li.) und Jessica kommen aus Görlitz und treffen sich zum Freundinnen-Date oder zum Sport vor der Spätschicht am See. Bildrechte: Katrin Tominski

Vor der Arbeit verabreden wir uns öfter hier zum Freundinnen-Date oder zum Sport. Es ist wundervoll, man kann prima skaten, aber auch Radfahren.

Jessica Görlitzerin

Wenig Schattenplätze - Sonnenschirm mitbringen

Wie an anderen Bergbauseen sind Schattenplätze allerdings rar – doch es gibt sie. Junge Bäume an der Promenade spenden mit ihren jungen Kronen kleine Schattenkreise von vielleicht drei Metern Durchmesser. Man kann sich auch abseits der Promenade einen Platz suchen, doch dort gibt es keine Versorgung. Wer also sichergehen möchte, einfach einen eigenen Sonnenschirm mitbringen, der kann problemlos in den breiten Sandstrand gesteckt werden.

See
Wie an allen Bergbauseen sind die Schattenplätze rar. Wer eine Weile sucht, findet jedoch auch etwas - allerdings fernab vom Strand. Bildrechte: Katrin Tominski

Pommes rot-weiß und Extra-Ketchup für die Kinder

Apropos Versorgung. Auf der Terrasse der Strandbar gehen gerade zwei Kinderherzen auf. Chefin Steffi Hupka stellt Maylo und Nele zwei Portionen Pommes Frites auf den Tisch, dazu einen extra Becher Ketchup und zwei Getränke.

Wer kann sich nicht daran erinnern, wie gut die salzigen Pommes immer nach dem Baden geschmeckt haben? Die Reise in die eigene Kindheit und Jugend. Es ändert sich viel, doch der Heißhunger auf Pommes wird wahrscheinlich von Generation zu Generation weitergegeben. Maylo tunkt seine Fritte ganz tief bis zur Fingerspitze in den Ketchup. Seine Schwester zieht nach, die Kinder glucksen, der Vater schaut zufrieden.

Zwei Kinder beim essen am Berzdorfer See
Maylo und seine kleine Schwester Nele genießen ihre Pommes direkt am See. Bildrechte: Katrin Tominski

Strandbar öffnet mitten in der Corona-Pandemie

Barchefin Steffi Hupka hat inzwischen den Tresen verlassen und stellt sich zu uns in die Sonne. Hupka ist seit diesem Jahr fest mit im Team, kümmert sich um Personal, Einkauf und das Management vor Ort. "Ich arbeite schon seit 2007 mit den Jungs zusammen", erklärt sie. "Seit diesem Jahr machen wir jetzt richtig gemeinsame Sache." Mit Jungs meint Hupka die drei Betreiber der Strandbar. Einer davon heißt René Freigang, erst 2020 haben sie die Bar eröffnet – mitten in der Corona-Pandemie. Doch es gibt sie noch – im Gegenteil, der Laden brummt. Insgesamt drei Festangestellte und zwölf Servicekräfte arbeiten für die Bar.

Eine Frau sieht in die Kamera
Barchefin Steffi Hupka hält die Fäden in der Hand und kümmert sich um Einkauf, Versorgung und auch Feste an der Strandbar. Bildrechte: Katrin Tominski

Salsa, Hochzeiten und Konzerte am Strand

"Wir hatten einen tollen Saisonstart", schwärmt Hupka. Der Salsa-Abend sei ein voller Erfolg gewesen, ebenso wie die Tanz-im-Sand-Abende oder die Konzerte auf der Seebühne. Man habe das kulinarische Angebot erweitert, würde immer öfter für die Ausrichtung von Festen in dem nebenstehenden Zelt am Strand gebucht. Mittlerweile gebe es sogar Hochzeiten und das Filmteam der Mystery-Serie "Oderbruch" habe sich zum Abschlussfest hier eingebucht. Ja, und natürlich gebe es auch Internet. "Strand-Office ist kein Problem", erklärt Hupka lachend. Ach, so, und nicht zu vergessen: Man kann auch Strandkörbe mieten oder Stand-Up-Paddle.

Strand-Office ist kein Problem.

Steffi Hupka Chefin der Strandbar

Freisitz
Die Strandbar am Berzdorfer See. Essen, Trinken, Internet - alles ist vorhanden. Nur über einen Festwasseranschluss würden sich die Betreiber freuen. Dann bräuchte man auch - der Umwelt zuliebe - weniger Wegwerfgeschirr, weil man abwaschen kann. Bildrechte: Katrin Tominski

Kein Festwasseranschluss

Doch ein Problem gibt es. "Wir haben leider immer noch keinen Festwasseranschluss", bedauert Hupka. Jeder kostbare Liter Wasser müsse mit dem Kanister zum Strand gebracht werden. "Ich weiß nicht, warum sich die Stadt Görlitz hier so lange Zeit lässt", sagt Hupka. In der Tat decken sich diese Töne der Kritik auch mit der Einschätzung der Görlitzer Freundinnen vom Strand. "Es gibt zu wenige Toiletten und diese sind oft geschlossen", moniert die andere Steffi vom Strand. Auch die Müllentsorgung funktioniere oft nur mangelhaft. "Hier muss die Stadt Görlitz unbedingt noch investieren."

Kiosk
Nicht nur die Strandbar am Sandstrand, auch ein malerischer Kiosk am Radweg bietet Eis und alles andere, was das Herz begehrt. Bildrechte: Katrin Tominski

Zum Tauchen im Bergbausee

Etwa 200 Meter weiter, am Ende des Sandstrandes schälen sich Marek und sein Freund gerade aus ihren Neoprenanzügen. Auch sie kommen aus Liberec in Tschechien. "Wir fahren eine halbe Stunde und können tauchen, perfekt", sagt Marek auf Englisch. Er habe im Urlaub mit dem Tauchsport begonnen, danach habe ihn das Fieber erfasst. Zweimal jährlich fährt er an das mit Korallen bespickte Rote Meer. Korallen gibt es im Berzdorfer See nicht, doch "ganz viele Fische".

Zwei Männer
Marek kommt mit seinem Kumpel aus Liberc regelmäßig, um im Berzdorfer See zu tauchen. Bildrechte: Katrin Tominski

Fazit: Noch viele Schätze am Berzi

Das waren erst etwa 400 Meter Uferlinie am Berzdorfer See. Lauscht man den Erzählungen, warten auf den 18 Kilometern Uferlänge noch viele weitere Schätze. Eine Reise zum Berzi – wie der See liebewohl von den Oberlausitzern genannt wird – lohnt sich also nicht nur, er ist unbedingt zu empfehlen.

Urlaub zu Hause am Berzdorfer See Geheimtipp
Bildrechte: MDR/Katrin Tominski

Adresse und Anreise

  • südlich von Görlitz
  • Der See lässt sich bequem von Görlitz auf der B99 Richtung Zittau mit dem Auto erreichen. Parkplatzübersicht hier.
  • Doch auch die Anreise mit dem Zug und dem Fahrrad ist kein Problem. Der Oder-Neiße-Radweg führt fast direkt am See vorbei. In etwa einer halben Stunde kann man sich mit dem Rad durch die Görlitzer Altstadt am Ufer der Neiße direkt an den See rollen lassen.
  • Es gibt auch Busse an den See, diese fahren allerdings spärlich. Linie E: ab Görlitz-Weinhübel (Straßenbahn-Endhaltestelle Linie 1) bis Deutsch Ossig – Hagenwerder Bahnhof – Hagenwerder Ort – Sportzentrum – Tauchritz/West – Blaue Lagune)

Öffnungszeiten während der Ferien

  • Der See ist zu jeder Zeit geöffnet. Wenn Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum See kommen, bringt der Zug Sie bis 22 Uhr von Hagenwerder nach Görlitz zurück.

Geeignet für

  • Erwachsene, Familien, große und kleine Kinder, Gruppen, Pärchen, Singles, Abenteurer, Radfahrer, Wanderer, Stand-Up-Paddler

Barrierefreiheit

  • Mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl kann nicht bis an den Strand gefahren werden. Doch es gibt Parkplätze direkt am befestigten Ufer, auf dem Rollstühle und Kinderwagen nah an das Wasser geschoben werden können.

Verpflegung

  • Selbstversorgung möglich
  • Imbiss/Eis/Pommes können am Strand und an weiteren Kiosken am See gekauft werden

Daran sollte man denken

  • Sonnenschirm, Sonnenschutz, Luftmatratze, Schwimmhilfen, Wasser und gute Laune

Wenn man schon mal da ist ...

  • ... gleich noch Görlitz besuchen oder den Bergbau-Lehrpfad entlangwandern.

Weitere Ausflugsziele für den Sommer im Test

Urlaub zu Hause in Saupsdorf mit Video
Janet Hoffmann wird gerne Kräuterhexe genannt. Bei Exkursionen in der Sächsischen Schweiz erklärt sie, welche Kräuter gegen welches Zipperlein helfen. Bildrechte: MDR/Susanne Langhans

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen