Alkoholfahrt Polizei Görlitz hält Radfahrer mit 3,34 Promille an

Betrunkener am Fahrrad
In Görlitz hat die Polizei am Sonntag zwei stark alkoholisierte Radfahrer aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO

Mit umgerechnet 3,34 Promille Atemalkohol ist am Sonntag in Görlitz ein Radfahrer von der Polizei erwischt worden. Die Bundespolizei sei kurz nach Mitternacht aufgrund seiner "unsicheren Fahrweise" auf den Mann aufmerksam geworden, hieß es von der Polizeidirektion. Die Beamten hätten den 45-Jährigen daraufhin angehalten und einen Atemalkoholtest durchgeführt.

Etwas später habe eine andere Streife einen weiteren Mann mit 2,66 Promille Atemalkohol auf dem Rad ertappt. Laut Polizei erklärte der Mann den Wert mit "ein paar Bier und dazu getrunkenen Schnäpsen." Auch ihm habe man die Weiterfahrt untersagt. In beiden Fällen übernahm das Polizeirevier Görlitz die Ermittlungen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 21. Juni 2021 | 16:00 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Sachsen

Urlaub zu Hause Wassersport Großhartmannsdorf Naturbad Mittlerer Teich
Bildrechte: MDR/Kathrin König