Großkontrolle Elf Strafanzeigen und zwölf Fahndungstreffer bei Polizeikontrolle in der Oberlausitz

Parkplatz, Polizisten, Polizeifahrzeuge, PKW
Am A4-Parkplatz "Löbauer Wasser" haben 40 Polizisten Lastwagen und Pkw kontrolliert. Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt

Die Polizei hat am Donnerstag auf der A4 zwischen Bautzen und Görlitz sowie an der Bundesstraße bei Oderwitz eine Großkontrolle durchgeführt, um gegen Grenzkriminalität vorzugehen. Circa 240 Bereitschaftspolizisten, 80 Beamte der Polizeidirektion Görlitz sowie Kollegen des Zolls waren im Einsatz, sagte Polizeisprecher Marc Klinger MDR SACHSEN. Koordiniert wurde die Aktion von der Sonderkommision "Argus". Die Soko war Mitte November 2019 von der Polizeidirektion Görlitz gegründet worden, um schärfer gegen grenzüberschreitende Straftaten vorzugehen.

Kontrolldruck in Grenznähe aufrechterhalten

Polizist
Wo oft kontrolliert wird, lassen Leute eher von Straftaten ab, so Polizeisprecher Marc Klinger. Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt

Mit regelmäßig stattfindenden Verkehrskontrollen soll laut Klinger zum einen das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung gestärkt werden und zum anderen gilt es, den Kontrolldruck in Grenznähe aufrechtzuerhalten. Das habe auch eine präventive Wirkung so der Polizeisprecher. Denn je häufiger kontrolliert werde, um so wahrscheinlicher lassen Personen auch von bestimmten Taten ab.

Rauschgiftspürhund eingesetzt

Bei den Pkw und Lkw die stichprobenartig kontrolliert wurden, wurde auf alles geschaut: Verkehrstauglichkeit des Autos, Fahrtauglichkeit des Fahrers, gültige Dokumente, zoll- und steuerrechtliche Belange. Auch checkten die Beamten, ob Personen zur Fahndung ausgeschrieben sind. Ein Diensthundeführer war mit seinem Rauschgiftspürhund ebenfalls vor Ort.

Einsatz am Parkplatz Löbauer Wasser

Parkplatz, Polizisten, Polizeifahrzeuge, LKW, PKW
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Parkplatz, Polizisten, Polizeifahrzeuge, LKW, PKW
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Parkplatz, Polizisten, Polizeifahrzeuge, PKW
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Parkplatz, Polizisten, Polizeifahrzeuge, PKW
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Parkplatz, Polizisten, Polizeifahrzeuge, Schild
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Parkplatz, Polizisten, Polizeifahrzeuge, PKW
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Parkplatz, Polizisten, Polizeifahrzeuge, LKW
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Parkplatz, Polizeifahrzeuge, Krankenwagen
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Polizist
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Polizisten
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Parkplatz, Polizeifahrzeuge
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
Alle (10) Bilder anzeigen

Drei Alkohol- und sechs Drogenfahrten gestoppt

Die uniformierten und zivilen Polizisten kontrollierten mehr als 1.300 Personen und rund 920 Fahrzeuge. Die vorläufige Bilanz des Tages: elf Strafanzeigen, 36 Ordnungswidrigkeiten und zwölf Fahndungstreffer. Dabei konnten die Beamten auch drei Alkohol- und sechs Drogenfahrten stoppen. Unter den zwölf Fahndungstreffern befanden sich vier Vollstreckungshaftbefehle. In drei Fällen konnte eine Haft durch die Zahlung der ausstehenden Geldstrafen abgewendet werden. In einem Fall konnte ein 40-jähriger Pole die geforderte Summe von 4.000 Euro nicht begleichen. Er wurde in die JVA eingeliefert.

Quelle: MDR/ma/uwa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 16.07.2020 | 19:00 Uhr
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.07.2020 | 16:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Bautzen
MDR SACHSENSPIEGEL | 16.07.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen