Wettbewerb Knapp 700 Kilo: Sieger beim Kürbiswiegen in Ludwigsdorf kommt aus Brandenburg

Rund, orange und sehr, sehr groß - die Pflanzen beim Kürbiswiegen in Ludwigsdorf bei Görlitz sprengen jeden Kochtopf. Doch auch wenn den meisten ein Kürbis vor allem aus der herbstlichen Küche vertraut ist, geht es den Züchterinnen und Züchtern hier nicht so sehr um den Geschmack. Dem Sieger winkt eine besondere Ehre.

Kürbisse beim Wettbewerb in Ludwigsdorf
Zahlreiche Schaulustige haben das Spektakel am Sonntag verfolgt. Bildrechte: MDR/Astrid Pawassar

Bei der "offenen Sächsischen Meisterschaft im Kürbiswiegen" in Ludwigsdorf hat am Sonntag ein Züchter aus dem brandenburgischen Großthieming gewonnen. Stolze 681 Kilo brachte der Siegerkürbis am Ende auf die Waage – und ließ damit die anderen 16 Riesenkürbisse aus Brandenburg, Thüringen und Sachsen hinter sich.

Mit Geduld und Wasser

Eine Kombination aus gutem Boden, grünem Daumen und Wasser - viel Wasser brauche man dafür, sagt Andreas Baumert, Kürbiszüchter und Wiegemeister in Ludwigsdorf. Bis zu 1.000 Litern verbrauche so eine Pflanze am Tag. Für ihn sei das Kürbiswachstum das Faszinierende an dem Job. "Man kann zugucken, wenn die Pflanzen wachsen und man sich zehn Minuten hinstellt."

Eindrücke vom Wettbewerb Gelbe Kolosse beim Kürbiswiegen in Ludwigsdorf

Das Kürbiswiegen in Ludwigsdorf hat am Sonntag zahlreiche Schaulustige angelockt. Der Sieger kam in diesem Jahr aus Brandenburg.

Kürbise beim Wettbewerb in Ludwigsdorf
Insgesamt 16 Teilnehmende sind am Sonntag beim Kürbiswiegen gegeneinander angetreten. Bildrechte: MDR/Astrid Pawassar
Kürbise beim Wettbewerb in Ludwigsdorf
Insgesamt 16 Teilnehmende sind am Sonntag beim Kürbiswiegen gegeneinander angetreten. Bildrechte: MDR/Astrid Pawassar
Kürbisse beim Wettbewerb in Ludwigsdorf
Der Wettbewerb in Ludwigsdorf lockte bei mäßigem Wetter zahlreiche Schaulustige an. Bildrechte: MDR/Astrid Pawassar
Kürbisse beim Wettbewerb in Ludwigsdorf
Am Ende zählt nicht der Geschmack ... Bildrechte: MDR/Astrid Pawassar
Kürbisse beim Wettbewerb in Ludwigsdorf
... sondern Größe und Gewicht. Bildrechte: MDR/Astrid Pawassar
Kürbisse beim Wettbewerb in Ludwigsdorf
Der Siegerkürbis kommt in diesem Jahr mit knapp 700 Kilo aus Brandenburg. Bildrechte: MDR/Astrid Pawassar
Alle (5) Bilder anzeigen

Drei Monate Wachstum

Etwa 90 Tage brauche so ein Kürbis zum Wachsen, sagt Baumert. An guten Tagen schaffe er 30 Kilo innerhalb von 24 Stunden. Und der Wiegemeister bewertet am Ende, ob sich die rund drei Monate gelohnt haben. Denn das Kürbiswiegen in Ludwigsdorf ist für die Züchterinnen und Züchter nicht nur Spaß: Der Sieger kommt am Ende auf die Rangliste des Weltverbandes der Kürbiszüchter.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR Sachsenspiegel | 19. September 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

zwei Männer in der Kunstschmiede 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen

Ein Feuerwehrauto. Im Hintergrund sind Flammen zu sehen, die aus einer Halle schlagen. 1 min
Feuerwehrgroßeinsatz in Aluminiumgießerei in Rackwitz bei Leipzig - Gabelstapler in Flammen Bildrechte: Telenewsnetwork

In einem Aluminiumwerk in Rackwitz bei Leipzig ist Montagmorgen ein tonnenschwerer Gabelstapler in Brand geraten. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet

25.10.2021 | 13:23 Uhr

Mo 25.10.2021 12:24Uhr 00:44 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/delitzsch-eilenburg-torgau/video-566624.html

Rechte: Telenewsnetwork

Video