Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bei hohen Waldbrandwarnstufen gilt im gesamten Landkreis Görlitz ein Feuerwerksverbot. Bildrechte: imago images/xcitepress

Hohe BrandgefahrLandkreis Görlitz verbietet Feuerwerke in der Dürrezeit

von MDR SACHSEN

Stand: 03. August 2022, 13:47 Uhr

Im ganzen Landkreis Görlitz darf ab sofort kein Feuerwerk abgebrannt werden. Das teilte das Landratsamt mit. Grund ist die anhaltende Trockenheit und die Feuergefahr bei Funkenflug. Das Feuerwerksverbot gilt bei den Waldbrandwarnstufen 3 bis 5 bis einschließlich 30. September. Unter Auflagen kann der Landkreis Ausnahmen genehmigen, muss es aber nicht.

Großeinsätze der Feuerwehr vermeiden

"Durch offenes Feuer und Abbrand von pyrotechnischen Gegenständen können zur Zeit sehr schnell Brände entstehen, die sich in Windeseile zu schnell umsichgreifenden Flächenbränden ausbreiten können", lautet die Begründung der Behörde für die Allgemeinverfügung. Durch die anhaltende Trockenheit steige die Brandgefahr überall rapide an. Selbst verdorrte Grünanlagen seien im Moment leicht entflammbar.

Mit dem Feuerwerksverbot sollen auch Großeinsätze der Feuerwehren vermieden werden, damit Kapazitäten an andere Stelle zur Verfügung stehen. Beispielsweise löschen gerade viele Feuerwehrleute den Waldbrand in der Sächsischen Schweiz.

Mehr zum Thema

MDR (ama)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | Nachrichten | 03. August 2022 | 11:30 Uhr