Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Nach der Teilnahme an dem Projekt ist die 18-jährige Josefine sicher: Sie will Lehrerin werden. Bildrechte: Claudia Halang

Gegen Lehrermangel"Ja, ich will": Schulprojekt will Begeisterung für Lehrerberuf wecken

14. Juni 2024, 18:21 Uhr

In der Oberlausitz ist der Lehrermangel besonders groß. Eine Lehrerin hat deshalb eine Projektwoche am Beruflichen Schulzentrum Löbau gestartet, um für den Beruf zu wertben. Die 18-jährige Josefine ist dabei.

Am Beruflichen Schulzentrum Löbau haben sich Schüler in dieser Woche drei Tage lang über den Lehrerberuf informiert und selbst in einer Schule hospitiert. Angeschoben hat das Projekt die Chemie- und Mathelehrerin Claudia Halang. "Wir erleben Tag für Tag den Lehrermangel bei uns an den Schulen", sagt sie über ihren Antrieb. "Und deswegen wollen wir schon frühzeitig die Schülerinnen und Schüler dafür interessieren, Lehrer zu werden." In der Oberlausitz ist der Lehrermangel besonders drastisch.

Einblicke in den Lehrerberuf

An den drei Projekttagen haben die Teilnehmerinnen an der Lehrerausbildungsstätte Löbau Lehrmethoden gelernt und selbst ausprobiert, wie es ist vor einer Klasse zu stehen. Dafür gab es Hospitanzen an einer Grundschule in Ebersbach-Neugersdorf. Zudem konnten sich Interessierte an der Hochschule Zittau-Görlitz über das Lehramtsstudium informieren.

Lehrerin Claudia Halang findet ihren Beruf klasse und will Interesse fürs Lehramtsstudium bei Abiturienten wecken. Bildrechte: Claudia Halang

"Es ist sensationell gut, dass es hier in der Region die Möglichkeit gibt, Lehramt zu studieren und dann das Referendariat in Löbau zu machen. Das müssen wir einfach nutzen, um die Lehrkräfte hier zu halten", meint Lehrerin Halang.

Josefine in ihrer Entscheidung bestärkt

Teilgenommen an dem Projekt hat auch die 18 Jahre alte Schülerin Josefine Hebold. "Ich fand das Projekt wirklich sehr, sehr gut. Ich hatte schon vorher den Plan Lehramt zu studieren, aber diese Woche hat mir gezeigt, dass es wirklich der richtige Weg für mich ist. Und das hat mich definitiv gestärkt in meiner Entscheidung", sagt sie.

Ich hatte schon vorher den Plan Lehramt zu studieren, aber diese Woche hat mir gezeigt, dass es wirklich der richtige Weg für mich ist.

Josephine Hebold | Abiturientin

Neben Josefine waren fünf weitere Schülerinnen beim Projekt dabei. Nächstes Jahr will Clauda Halang das Projekt wieder durchführen. Dann will sie aber die Schulen in der Umgebung fragen, ob sie mitmachen wollen, damit nächstes Jahr mehr Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

Mehr zum Thema

MDR (jwi)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Bautzen | 14. Juni 2024 | 16:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen