Corona-Schutzimpfung Impfen im Minutentakt - unterwegs mit dem mobilen Impfteam

Seit Januar sind in Sachsen mobile Impfteams unterwegs. Sie sichern ab, dass Menschen mit eingeschränkter Mobilität ebenfalls gegen das Coronavirus geimpft werden können. Und so ist im Januar auch das mobile Impfteam des Arbeiter-Samariter-Bundes Görlitz gestartet. Dabei haben sie ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht - in manchen Gemeinden sind sie willkommen, in anderen scheinbar nicht. In Weißwasser wurde das Impfmobil jedenfalls von vielen Impfwilligen mit Sehnsucht erwartet.

Schwester und Arzt impfen eine Frau
In Weißwasser wird vom mobilen Impfteam eine Corona-Schutzimpfung verabreicht. Bildrechte: Uwe Walter

Die Sonne strahlt vom Himmel und vor dem Stadt-Vereins-Pavillon am Sorauer Platz warten unter Bäumen einige Einheimische auf Plastikstühlen, bis ihr Name aufgerufen wird. In wenigen Minuten werden sie ihre Corona-Schutzimpfung erhalten haben. Doch zunächst werden ihre Dokumente geprüft und dann folgt das vorgeschriebene Gespräch mit einem Arzt. Dieser klärt die Patienten über die Impfung auf, benennt Risiken und Nebenwirkungen.

Einheimische Ärzte helfen

Dr. Lutz Buschmann empfiehlt einer jungen Frau: "Sie haben zwei ernsthafte Erkrankungen, die eine Immunschwäche darstellen. Deshalb sollten sie eine zweite Impfung unbedingt mitbekommen, auch wenn sie jung sind." Dr. Buschmann ist Facharzt für Gefäßerkrankungen in Weißwasser und als einheimischer Arzt unterstützt er das mobile Impfteam.

Wir sind hier in Weißwasser nicht mehr so viele ärztliche Kollegen. Ich will auch raus aus der Pandemie und deshalb haben wir uns entschlossen, an der Impfaktion teilzunehmen.

Dr. Lutz Buschmann Facharzt

Ein Mann geht in Richtung Eingang Impfzentrum
Das mobile Impfzentrum wurde im Stadt-Vereins-Pavillon eingerichtet. Bildrechte: Uwe Walter

In seiner Freizeit hat der Arzt bereits im Impfzentrum in Löbau gearbeitet und nun impft er zusammen mit seinem Kollegen Karl-Heinz-Dreier in seiner Heimatstadt Weißwasser. Dreier hat eine Hausarztpraxis und wenn das mobile Impf-Team in der Glasmacherstadt Halt macht, schließen die beiden Ärzte ihre Praxen, um das Team zu unterstützen.

Mobiles Impfteam ist willkommen

Bereits zum fünften Mal impft das mobile Team in Weißwasser und die Truppe ist eingespielt. Das spüren die Patienten auch beim Impfen. "Der Pieks ist kaum zu spüren", sagt eine Patientin, als nach der Spritze in den Oberarm der Einstich mit einem kleinen Pflaster geschützt wird. Die ältere Dame ist froh, nicht ins 72 Kilometer entfernte Löbau zu müssen.

Das ist schön, denn wie sollen wir als ältere Menschen ins Impfzentrum kommen. Es ist wirklich gut, dass es diese Möglichkeit hier in Weißwasser gibt.

Geimpfte

Der Oberbürgermeister von Weißwasser Torsten Pötzsch hat das Impfen zu Chefsache erklärt. Gemeinsam mit den Ärzten wurde der beste Ort gesucht, damit das mobile Impf-Team gut und effektiv arbeiten kann. "Wir als Mediziner wollten das Eisstadion als mobiles Impfzentrum nutzen", erzählt Dr. Buschmann. "Das Foyer als mobiles Impfzentrum wäre sicher perfekt gewesen, aber die Halle wurde noch für den Sport genutzt und das wäre dann nicht mehr möglich gewesen." Ähnlich gute Bedingungen bot der Stadt-Vereins-Pavillon am Sorauer Platz, wo anschließend das mobile Impfzentrum eingerichtet wurde.

Mobiles Impf-Team in einem Raum
Das mobile Impf-Team mit Steffen Hermann und Dr. Lutz Buschmann.in Weißwasser. Bildrechte: Uwe Walter

Hier in Weißwasser sind wir willkommen. Vom Rathaus ist alles immer perfekt vorbereitet und für uns wird ebenfalls gesorgt.

Steffen Hermann Leiter Impfteam

Das überträgt sich auf die Stimmung, denn es liegt trotz der Pandemie eine gewisse Leichtigkeit in der Luft. Es wird gescherzt und gelacht im Team. Selbst die schwarz gekleideten Männer von der Sicherheitsfirma schauen nicht grimmig drein, sondern haben ein Lächeln im Gesicht. Das sei aber nicht überall so, sagt der Chef des Impfteams Steffen Hermann und flüstert einige Orts- und Behördennamen. Da klemme die Logistik, die Räume seien abgelegen oder finster. Niemand kümmere sich um die Gäste aus Görlitz, die doch nur helfen wollen.

Meist ein Zehnstundentag

Das Impf-Team vom ASB ist froh über jede Hilfe und Unterstützung, denn es ist täglich mindestens zehn Stunden unterwegs. Der Arbeitstag beginnt in Görlitz und anschließend werden Vordrucke, Dokumente und der Impfstoff aus dem Impfzentrum in Löbau geholt. Anschließend geht es zum Einsatzort. Das können Alten- oder Pflegeheime, Betriebe sein oder auch Gemeindezentren wie in Schleife oder das Vereinshaus wie in Weißwasser.

Tisch mit Spritzen und Impfdosen
Es ist angerichtet! Das mobile Impfteam hat alles für die Corona-Schutzimpfung vorbereitet. Bildrechte: Uwe Walter

Am Einsatzort wird die Technik aufgebaut, die Ärzte eingewiesen und dann wird geimpft. "Und am Abend muss noch alles dokumentiert werden und eventuell nicht verbrauchte Ampullen müssen zurück nach Löbau gebracht werden", sagt Silke Lorenz vom ASB. Nicht nur in Weißwasser, sondern auch in Schleife wird das mobile Impf-Team von den beiden einheimischen Ärzten Dr. Karl-Heinz Dreier und Dr. Lutz Buschmann unterstützt.

Ich habe mal durchgezählt, was wir seit Januar jetzt hier in Weißwasser und in Schleife zusammen mit dem Team gemacht haben. Das sind 3.336 Impfungen und das macht auch Spaß, so 300 Leute am Tag durchzuimpfen.

Dr. Lutz Buschmann Facharzt

Die beiden Ärzte aus Weißwasser wechseln sich an der Spritze ab, denn mittlerweile wird in Weißwasser im Minutentakt geimpft. Beim Start im Januar dauerte die Prozedur noch mehr als doppelt so lange.

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Bautzen | 02. Juni 2021 | 16:30 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Fahrzeuge der Volkspolizei 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Rothenburg in der Oberlausitz gab es am Sonntag das zweite sogenannte Blaulichttreffen. Dabei wurden ehemalige Einsatzfahrzeuge von DRK, THW, Polizei und Feuerwehr präsentiert.

12.09.2021 | 16:33 Uhr

So 12.09.2021 17:21Uhr 01:10 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/bautzen/goerlitz-weisswasser-zittau/video-553436.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen