Kommunalwahl Fünf Männer wollen Oberbürgermeister in Löbau werden

Nikolaikirche Löbau
Löbau braucht einen neuen OB. Nach seiner Corona-Erkrankung ist Dietmar Buchholz in den vorzeitigen Ruhestand gegangen. Bildrechte: Ev.-luth. Kirchgemeinde Löbau

Fünf Kandidaten treten bei der Oberbürgermeisterwahl in Löbau an. Wie Stadtsprecherin Eva Mentele MDR Sachsen bestätigte, werden sich im Herbst Albrecht Gubsch, Ringo Hensel, Hajo Exner, Heiko Neumann und Dirk Rocho zur Wahl stellen.

FDP-Kandidatin gescheitert

Der Augenoptikermeister Heiko Neumann wurde von der Bürgerliste aufgestellt, der Unternehmer Hajo Exner von der AfD und Ringo Hensel, Vorsitzender der CDU-Ortsgruppe, hat die Unterstützung seiner Partei. Dirk Rocho, Leiter des Bürgerbüros des Landkreises in Löbau, und der Löbauer Bauamtsleiter Albrecht Gubsch gehen als unabhängige Kandidaten ins Rennen. FDP-Frau Christine Schlagehan bekam nicht die notwendigen Unterstützungsunterschriften. Gewählt wird am 26. September parallel zur Bundestagswahl.

Zwei Amtsvertreter für OB Buchholz

Der bisherige Oberbürgermeister Dietmar Buchholz (parteilos) hatte aus gesundheitlichen Gründen den Chefsessel im Rathaus geräumt. Er war Ende April in den vorzeitigen Ruhestand getreten. Seitdem hat Ingo Seiler, Fraktionsvorsitzender der Bürgerliste, als Erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters den Vorsitz in Stadtrat und Ausschüssen und repräsentiert die Stadt nach außen. Löbaus Hauptamtsleiter Guido Storch übernimmt die Funktion des Behördenleiters in der Stadtverwaltung.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28. Juli 2021 | 08:30 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen