Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

FeuerwehreinsatzÖlverschmutzung im Landwasser von Oderwitz

20. Juni 2024, 12:45 Uhr

Auf dem Landwasser in Oderwitz im Landkreis Görlitz ist am Donnerstagmorgen eine stinkende, ölige Flüssigkeit entdeckt worden. Ein Anwohner alarmierte kurz nach 9 Uhr die Feuerwehr. Die Kameraden machten an mehreren Stellen des Baches einen Ölfilm aus. "Es könnte Diesel oder Heizöl gewesen sein", vermutet Alexander Pollier, Leiter der örtlichen Feuerwehr.

Auf dem Landwasser in Oderwitz hat sich am Donnerstagmorgen ein Ölfilm ausgebreitet. Kameraden der Feuerwehr wurden alarmiert. Bildrechte: xcitepress

Um den Zulauf des Öls in die Mandau zu verhindern, wurden entlang des Landwassers auf einer Strecke von einem halben Kilometer zwei Ölsperren errichtet. Mit einem Bindemittel sei die Flüssigkeit aufgefangen worden. Neben der Feuerwehr waren auch Mitarbeiter von Polizei und Unterer Wasserbehörde im Einsatz, um den Ursprung der Umweltverschmutzung ausfindig zu machen. Man habe aber den Verursacher nicht feststellen können, heißt es von der Oderwitzer Feuerwehr.

Mehr zum Thema

MDR (ama)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 20. Juni 2024 | 13:30 Uhr