Soko Argus Polizei aus Sachsen und Polen nimmt mutmaßlichen Autohehler hoch

Auf einem Grundstück stehen Autos und liegen Kfz-Teile und Autoschrott herum.
Die Polizei hat auf einem Grundstück in Polen gestohlene Autos beschlagnahmt. Bildrechte: PD Görlitz

Sächsische Beamte der Soko Argus und polnische Polizisten der KWP Wrocław haben einen Hehlerplatz in Polen hochgenommen. Sie durchsuchten ein Grundstück in Mirostowice Górne, etwa 40 Kilometer von Bad Muskau entfernt. Dort beschlagnahmten die Polizisten jede Menge mutmaßlich gestohlener Autos und Kfz-Teile.

Autos in Brandenburg und Berlin gestohlen

Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilte, fand man unter anderem drei gestohlene Mercedes-Benz-Sprinter, diverse zerlegte Fahrzeugteile, deutsche Kennzeichen und einzelne Werkzeuge. Die Kriminalisten der Sonderkommission identifizierten die Gegenstände und ordneten sie bereits Diebstählen in Berlin und Brandenburg zu. Auch stellten die Polizisten einen vermutlich gestohlenen Radlader sicher. Die Zuordnung dauert hier noch an.

Bei dem polnischen Tatverdächtigen klickten direkt vor Ort die Handschellen. Der 42-Jährige muss sich nun gegenüber der polnischen Justiz bezüglich des Verdachts der Hehlerei verantworten.

Ein Polizeiauto steht im Rahmen einer Durchsuchung auf einem Grundstück mit Autos und Kfz-Teilen.
Bildrechte: PD Görlitz

Quelle: MDR/ma

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen