Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Für vier Wochen gehört der Grenzübergang Stadtbrücke von Görlitz nach Zgorzelec Baggern und Bauarbeitern. Für den Autoverkehr bleibt die Brücke gesperrt. (Archivfoto). Bildrechte: dpa

Wegen BauarbeitenStadtbrücke Görlitz einen Monat lang gesperrt

von MDR SACHSEN

Stand: 25. Juli 2022, 17:30 Uhr

Wegen Bauarbeiten ist der Grenzübergang Stadtbrücke Görlitz seit Montag gesperrt. In der Zgorzelecer Innenstadt wird schon seit Jahresbeginn die Hauptstraße ausgebaut. Für den letzten Bauabschnitt muss die Neißebrücke für alle Fahrzeuge gesperrt werden, sagte Renata Burdoscz aus der Zgorzelecer Stadtverwaltung. Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrer können die Brücke weiterhin überqueren.

Wir wollen nach maximal vier Wochen Sperrzeit fertig sein.

Renata Burdoscz | Sprecherin der Stadt Zgorzelec

Umleitung über Ludwigsdorf und Hagenwerder

Rund 8.000 Fahrzeuge passieren den Grenzübergang Stadtbrücke täglich. Nun müssen Autofahrer und Berufspendler auf die benachbarten Grenzübergänge in Ludwigsdorf und Hagenwerder ausweichen. Dieser Umleitungsverkehr trifft dann auf bereits überlastete Straßen, warnten Pendler im Gespräch mit MDR SACHSEN und verwiesen auch darauf, dass der Weg für deutsche Billig-Tanktouristen länger und zeitaufwändiger werde.

Ein Teil der Autofahrer, die sonst über die Stadtbrücke Görlitz fahren, wird über den deutsch-polnischen Grenzübergang Ludwigsdorf ausweichen. Bildrechte: dpa

Bauplaner: "Bloß keine unliebsamen Überraschungen!"

Die Bauverantwortlichen auf polnischer Seite indes hoffen, dass sie auf keine unliebsamen Überraschungen aus dem Untergrund stoßen. "Denn viele Leitungen und Kabel sind nicht verzeichnet", beklagte Stadtsprecherin Renata Burdoscz und bekräftigte jedoch den Zeitplan: "Wir wollen nach maximal vier Wochen Sperrzeit fertig sein."

Mehr zum Thema:

MDR (kk,rh,mg)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 25. Juli 2022 | 05:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen