Autobahn 4 Ursache gefunden: Tunnel Königshainer Berge war wegen Stromausfall gesperrt

Auf der Autobahn 4 von und nach Görlitz ist es gestern Nachmittag zu Behinderungen gekommen. Der Tunnel Königshainer Berge war zwischen Kodersdorf und Nieder Seifersdorf in beiden Richtungen gesperrt, wie das Lagezentrum der Polizei mitteilte. Ursache war laut Polizei ein Stromausfall. Ohne Strom dürfen die Tunnelröhren nicht geöffnet werden.

Landmaschine zerstört Kabelschacht

Wie ein Sprecher der Autobahn GmbH des Bundes MDR SACHSEN sagte, hatte eine Landwirtschaftsmaschine bei Feldarbeiten eine Leitung in einem Kabelschacht zerstört. Damit wurde die Verbindung zwischen dem Tunnel und der Überwachungszentrale in Dresden unterbrochen. Nach Angaben des Sprechers konnten deshalb keine Bilder aus dem Tunnel übertragen werden. Aus Sicherheitsgründen wurden beide Röhren daraufhin gesperrt.

Der Verkehr musste über die Umleitungsstrecken geführt werden. Nach der Wiederöffnung des Tunnels gegen 18:00 Uhr lösten sich die Staus auf der Autobahn relativ schnell wieder auf. Auch auf den Umleitungen staute sich der Verkehr.

Quelle: MDR/kb/ja

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten aus der Region Bautzen | 20. Oktober 2021 | 17:30 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen