Bauarbeiten Tunnel Königshainer Berge Richtung Görlitz voll gesperrt

Blick auf die Tunnelanlage Königshainer Berge auf der A4 zwischen Dresden und Görlitz.
Der Tunnel Königshainer Berge bleibt am Montag Richtung Görlitz gesperrt. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Der Tunnel Königshainer Berge auf der Autobahn 4 bleibt Richtung Görlitz bis 18 Uhr gesperrt. Wie die Autobahn GmbH mitteilte, wird nach Abschluss der Bauarbeiten die alte Verkehrsführung wieder eingerichtet. Der Verkehr wird ab der Anschlusstelle Nieder Seifersdorf umgeleitet. Bereits in der vergangenen Woche war die Tunnelröhre Richtung Dresden für einen Tag gesperrt.

Weitere Bauarbeiten in den kommenden Jahren

In den kommenden Jahren müssen sich Autofahrer weiterhin auf Behinderungen am Tunnel einstellen. Durch die Röhre Richtung Dresden soll im Jahr 2025 vorübergehend der komplette Verkehr der A4 geführt werden. Hintergrund seien anstehende Arbeiten an der anderen Tunnelröhre, teilte die Bundesautobahn GmbH Ost mit.

Die A4 und der Tunnel Königshainer Berge Die Autobahn 4 ist eine Haupttransitroute zwischen West- und Osteuropa. Der Tunnel Königshainer Berge ist mit 3.281 Metern Länge einer der zehn längsten Straßentunnel in Deutschland. Er durchquert die namensgebenden Königshainer Berge seit seiner Fertigstellung im Jahr 1999.

MDR (lam)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 21. November 2022 | 05:30 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen