Badeunfall 41-Jähriger stirbt in Käseteich in Weißwasser

Blinkendes Blaulicht an einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.
Ein Großaufgebot war im Einsatz, um den Mann zu retten. Bildrechte: imago images / Deutzmann

In Weißwasser ist am Mittwoch ein 41 Jahre alter Mann beim Baden ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde sie gegen 13:45 Uhr zum Käseteich gerufen. Ein Zeuge hatte die Beamten alarmiert, nachdem der ortsansässige Mann am Vormittag ins Wasser gegangen und nicht zurückgekehrt war. Derzeit geht die Polizei von einem Unfall aus. Es gebe keine Hinweise auf eine Straftat oder einen Suizid, hieß es. Wie der 41-Jährige starb, müssen nun die Ermittlungen zeigen.

Suche mit Tauchern und Hubschrauber

Polizei und Feuerwehr hatten den Mann gemeinsam gesucht. Dabei waren auch Taucher und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Nach einer Stunde intensiver Suche wurden sie schließlich fündig. Ein Arzt konnte nur noch den Tod des 41-Jährigen feststellen.

Quelle: MDR/sth/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 28. Juli 2021 | 18:30 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen