Betrugsmasche Aue-Bad Schlema warnt vor falschen Stadtwerke-Mitarbeitern

Telefonbetrüger nutzen immer wieder verschiedene Maschen. Während sie sich beispielsweise beim Enkeltrick als Angehörige ausgeben, gibt es auch Fälle, wo sie in die Rolle von Behördenmitarbeitern oder von städtischen Firmen schlüpfen. In Aue-Bad Schlema ist derzeit Letzteres der Fall. Die Stadt warnt deshalb vor den Anrufen von falschen Stadtwerke-Mitarbeitern.

Ein Mann posiert mit einem Telefon in Hannover (Niedersachsen).
Betrugsfälle am Telefon sind nicht immer leicht zu erkennen. Deshalb warnt die Stadt Aue-Bad Schlema nun öffentlich vor den falschen Stadtwerke-Mitarbeitern. Bildrechte: dpa

Die Stadt Aue-Bad Schlema warnt vor einer Betrugsmasche. Wie eine Sprecherin mitteilte, berichten Kundinnen und Kunden der Stadtwerke vermehrt über Fälle, wo Anrufer Kundendaten erfragen und Ortstermine für einen Zählerwechsel vereinbaren wollen. "Außerdem wurde versucht, Zutritt zu Wohnungen zu erhalten, um angeblich notwendige Arbeiten am Zähler vorzunehmen", teilte Stadtsprecherin Jana Hecker mit.

Echte Stadtwerke kündigen sich 14 Tage vorher an

Allerdings informierten die Stadtwerke Aue-Bad Schlema ihre Kunden stets schriftlich, wenn ein Zählerwechsel bevorsteht, sagte Hecker. Das geschehe circa 14 Tage vor dem Termin. Im Schreiben seien alle wichtigen Informationen enthalten. Die Mitarbeiter, die den Zählerwechsel vollziehen, könnten sich zudem ausweisen. Es entstünden bei einem Zählerwechsel auch keine Kosten, hieß es.

Diesen Rat gibt die Stadt Aue-Bad Schlema allen Angerufenen • Geben Sie am Telefon keine Daten weiter!
• Lassen Sie niemanden ohne Dienstausweis in Ihr Haus
• Bei Zweifeln rufen Sie im Kundenservice der Stadtwerke Aue-Bad Schlema unter der Rufnummer 03771/ 55 66 33/-39 an.

MDR (sth)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 12. September 2022 | 08:30 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen