Stadtratsbeschluss Annaberg-Buchholz sagt Kät erneut ab

Besucher der "Annaberger Kät" vergnügen sich auf dem Volksfest
Bei der 499. Annberger Kät zählten die Veranstalter 150.000 Besucher. Bildrechte: dpa

Die 501. Auflage der Annaberger Kät ist abgesagt worden. Nach dem coronabedingten Ausfall des 500. Jubiläums im vergangenen Jahr hat der Stadtrat von Annaberg-Buchholz auch in diesem Jahr beschlossen, das Volksfest abzusagen. In einer Mitteilung dazu heißt es, dass die hohen Infektionszahlen und die Regierungsregularien keinen Spielraum für Großveranstaltungen in den nächsten Wochen zulassen.

Oberbürgermeister Rolf Schmidt bedauert die Absage. "Diese Entscheidung ist uns außerordentlich schwergefallen. Ich bedauere sehr, dass wir uns nun leider auch in diesem Jahr nicht zu einem bunten Kät-Treiben wiedersehen können." Er und das gesamte Planungsteam seien in Gedanken bei den Schaustellern, die seit mehr als einem Jahr ihre Geschäfte ruhen lassen müssten. "Trotz allem lassen wir uns nicht entmutigen und hoffen mit einem zuversichtlichen Blick in das nächste Jahr, dass wir alle 2022 wieder gemeinsam die Kät feiern können".

Rolf Schmidt, Oberbürgermeister Annaberg-Buchholz
Dem Oberbürgermeister von Annaberg-Buchholz, Rolf Schmidt, ist die Absage der 501. Annaberger Kät schwergefallen. Bildrechte: MDR/Christine Reißing

Alternativen zur Kät ebenfalls nicht möglich


Im Vorfeld hätte das Planungsteam verschiedenste Szenarien durchgespielt, um das Volksfest trotzdem durchführen zu können. So seien unter anderem eine Festwoche mit Teilen und Attraktionen sowie Rahmenprogramm aus der ursprünglichen Jubiläums-KÄT mit Hygiene- und Testkonzept, Ticketsystem und Festivalbändchen erwogen worden. Auch über eine kleinere Variante, ein "Kätchen", sei nachgedacht worden. Selbst nur das Riesenrad auf den Markt zu bringen, sei eine der Überlegungen gewesen.

Am Ende aller Planungen bleibt ernüchternd festzustellen, dass unter den aktuellen Gegebenheiten und Vorgaben leider keine der Varianten stattfinden kann.

Rolf Schmidt Oberbürgermeister Annaberg-Buchholz

Die 501. Annaberger Kät sollte ursprünglich vom 4. bis 13. Juni stattfinden.

Besucher der "Annaberger Kät" vergnügen sich auf dem Volksfest
Im kommenden Jahr soll es wieder eine Annaberger Kät in gewohntem Rahmen geben. Bildrechte: dpa

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 30. April 2021 | 07:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen