Corona-Maßnahmen Corona und 3G: Warum wird kaum kontrolliert?

Die Inzidenz ist im Erzgebirge hoch, die Impfquote niedrig. Trotzdem werden die 3G-Regeln in vielen gastronomischen Betrieben offenbar nicht umgesetzt oder eingehalten, wie Recherchen von MDR exakt in Annaberg-Buchholz zeigen. Doch was tut die Stadt? Offenbar heißt das neue Schlüsselwort "Eigenverantwortung".

Das Feuer flackert mitten auf dem Marktplatz von Annaberg-Buchholz. Daneben lässt eine Frau im roten Kostüm zwei Fackeln an ihren Händen rotieren. Um sie stehen in einem dichten Kreis Hunderte Zuschauer. Fast niemand bei der Lichternacht trägt eine Maske. "Sie sind die einzigen, die hier Maske tragen. Ist ja witzig", sagt einer der Besucher zum Reporter von MDR exakt. Dabei liegt im Erzgebirgskreis die Sieben-Tage-Inzidenz am vergangenen Freitag bereits bei über 300.

Aushang an Ladenscheibe: In diesem Laden gilt Artikel 1 Grundgesetz.
An einer Scheibe des "Salon am Markt" hängt ein Plakat mit der Überschrift: "In diesem Laden gilt Artikel 1 Grundgesetz!" - deshalb sei jeder Mensch willkommen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

An einer Scheibe der Bar "Salon am Markt" hängt ein Plakat: "Egal ob (un)geimpft, (un)getestet, genesen, gesund, gechipt, männlich, weiblich, divers, groß, klein, dick oder dünn, Raucher, Nichtraucher, alt, jung, (un)sportlich, maskenbefreit oder was auch… Sie sind als Mensch willkommen!" Der Betreiber hält das für ein Gebot der Menschenwürde. "Also ich bin überzeugt, dass 90 Prozent unserer Gastronomen und Hotelbesitzer der gleichen Meinung sind", sagt Sven Müller. Die anderen Betreiber würden ein ähnliches Konzept fahren. "Das heißt also, dass die Kontrollen nicht so durchgeführt werden, wie es konform wäre."

Bar-Betreiber: "Es gibt keine Kontrollen"

"Wir haben für unser Team beschlossen, wir werden diese Auflage nicht erfüllen! Das ist unser Statement", erklärte Sven Müller bereits vor drei Wochen, als MDR exakt zum ersten Mal über die Einhaltung der Corona-Regeln in Annaberg-Buchholz berichtet hat. Es gebe kein schriftliches Dokument, dass die Bar dies zu tun habe und "dann müsste das ja auch ständig kontrolliert werden – und das passiert nicht!" Für die Gäste scheint das völlig in Ordnung: "Jeder hat die Verantwortung für sich selber zu tragen, und für die Gemeinschaft. Dass man halt mit Symptomen nicht unter Leute geht – dass man sich da einfach zurückzieht und sich ein bisschen selber kontrolliert." Aus Sicht dieser Frau sollte man den Leuten die Selbstverantwortung wieder zurückgeben.

Sven Müller ist Betrieber des "Salon am Markt" in Annaberg-Buchholz.
Sven Müller ist Betreiber des "Salon am Markt" in Annaberg-Buchholz. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ist das wirklich die Regel in der Stadt, die seit Wochen mit hohen Inzidenzen kämpft und eine sehr niedrige Impfquote hat? MDR exakt hat am Wochenende einen Test mit versteckter Kamera durchgeführt und dabei insgesamt acht gastronomische Betriebe besucht. Das Ergebnis: In sechs davon fand keinerlei Kontrolle von 3G-Nachweisen statt. Es gibt lediglich die Aufforderung, Zettel mit Kontaktdaten auszufüllen. Ob die Reporter geimpft sind, genesen oder einen aktuellen Test haben – Fehlanzeige.

In einem Café wird erklärt, die Kunden wüssten doch, dass sie geimpft, genesen oder getestet sein müssen. Auf die Frage, ob man das kontrolliere, heißt es, man sei "keine Gesundheitspolizei und dafür nicht zuständig". Doch laut Rechtslage muss in der Innengastronomie kontrolliert werden.

Behörden greifen offenbar nicht ein

Nur im Ratskeller "Zum Neinerlaa" und im griechischen Restaurant "Akropolis" heißt es für die Reporter zweimal: kein Nachweis, kein Zutritt. Beide Betriebe liegen ebenso wie der "Salon" zentral am Markt. "Wir haben über 50 Prozent weniger Umsatz gehabt – wir haben die Leute einfach weggeschickt!", erklärt der Betreiber des Restaurants "Akropolis", Aristidis Koutsidis, später auf Nachfrage.  Viele seien verwundert gewesen, berichtet er in einem grünen Polo-Shirt am Tresen: "Und haben gefragt: Wo ist das Problem?"

Im "Akropolis" wird sich an die Corona-Verordnung gehalten. Doch die Betreiber fühlen sich extrem benachteiligt, weil andere es nicht tun. Mandy Koutsidis hat bei den Behörden "angerufen und darauf hingewiesen, dass es gerade unlauterer Wettbewerb ist, was in Annaberg stattfindet". Das Ehepaar schicke die Hälfte seiner Gäste weg. "Dann fühlt man sich schon ein bisschen verarscht", sagt Mandy Koutsidis enttäuscht. "Das neue Wort, Schlüsselwort hier in Annaberg ist halt Eigenverantwortung", sagt Mandy Koutsidis. Das sei ihrer Meinung nach so ein bisschen Anarchie, wenn alle auslegen, wie sie es wollen.

Mehr positive Tests in Annaberg-Buchholz

Weder bei Stadt noch beim Landratsamt bekommt MDR exakt Zahlen zu den Kontrollen zur Einhaltung der 3G-Regeln. Die Stadt verweist auf die Eigenverantwortlichkeit der Bürger: "Jeder ist ein freier Mensch, kann eigenständig handeln und denken, informiert sich zu Gegebenheiten, Lokalitäten und Regularien. … Uns liegen keine gemeldeten Verstöße vor."

Direkt am Markt gibt es auch ein Testzentrum. Derzeit kostet ein Test 12,50 Euro. "Wir hatten im Sommer Tausende von Getesteten – keinen einzigen positiv", sagt der Leiter Bertram Fritzsch. "Ich nenne mal so ein paar Tageszahlen: 161 Getestete, 26 Positive. Oder: Bis Mittag 30 getestet, vier Positive." Das sind deutlich höhere Positivraten als im Bundesschnitt. Jetzt soll in ganz Sachsen 2G kommen, doch in Annaberg-Buchholz wird noch nicht einmal 3G konsequent umgesetzt.

Quelle: MDR exakt/ mpö

Mehr zum Thema Corona

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR exakt | 03. November 2021 | 20:15 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Alpakas in Oberwiesenthal 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
29.11.2021 | 16:40 Uhr

Im Erzgebirge gab es ein besonderes Umzugs-Spektakel. Zahlreiche Alpakas zogen von den Hängen des Fichtelbergs in ihr Winterquartier. Für die Züchter ist der Weideabtrieb mit Vorbereitung und viel Aufregung verbunden.

Mo 29.11.2021 16:25Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-576966.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen