Doppeljubiläum Ziemlich rüstig: FC Erzgebirge feiert 75. Geburtstag

Holger Erler (Aue, links) im Zweikampf mit Dresdens Hans-Jürgen Dörner, DDR-Oberliga Wismut Aue - Dynamo Dresden 0:3 am 22.8.1984
So traditionell wie der Verein ist auch das Erzgebirgsstadion, in dem schon die Heimspiele der BSG Wismut Aue ausgetragen wurden. Bildrechte: Frank Kruczynski

Spieler und Fans des FC Erzgebirge Aue haben gleich zwei Gründe zum Feiern. Am 4. März wird der Traditionsclub 75 Jahre alt. Zwei Tage später steht mit dem Spiel gegen Hannover 96 die 500. Begegnung in der 2. Bundesliga an. Allerdings kann es coronabedingt keine große Party geben. Das Stadion des FC Erzgebirge ist trotzdem bereits mehr als ausverkauft. Fans können auf der Webseite des Vereins Eintrittskarten zum symbolischen Preis von 1,46 Euro kaufen. Am Donnerstagmorgen waren 17.463 Tickets verkauft - mehr, als das Stadion fassen würde. Außerdem sind die Fans aufgefordert, die Stadt Aue und die Region mit Bannern, Schals und Fahnen lila einzufärben.

Sportlegenden sprechen über 75. Vereinsjubiläum

Sport im Osten überträgt ab 10 Uhr im Livestream einen "SpiO"-Talk zum 75. Geburtstag der Veilchen mit den Vereinslegenden Lutz Lindemann und Jörg Emmerich.

"Danke Kumpels!" - Vereinspräsident Leonhardt bedankt sich bei den Fans

Vereinspräsident Helge Leonhardt, der seit 2014 die Geschicke des Zweitligisten in den Händen hält, hat sich bei den Fans im Erzgebirge für die Unterstützung bedankt. Auf der Webseite des Vereins nannte er die Aue-Fans die "Seele des Vereins", die gemeinsam mit den Sportlern, Mitgliedern, Sponsoren und Mitarbeitern unter den schwierigen Corona-Bedingungen die Treue halten.

Helge Leonhardt (Präsident FC Erzgebirge Aue)
Aue-Präsitent Helge Leonhardt hat sich bei den Fans für ihre Unterstützung in der schwierigen Zeit bedankt. Bildrechte: imago images/Eibner

Kurz vor Spielschluss: Aues Trainer Gerd Schädlich winkt noch ab - während sich im Hintergrund Aues Spielerbank-Reigen formiert. Regionalliga Nord FC Erzgebirge Aue - Borussia Dortmund/Amat. 2:1, 8.6.2003. Aue schaffte damit den Aufstieg in die 2.Bundesliga.
Nach diesem Spiel gegen die Amateure von Borussia Dortmund am 8. Juni 2003 stand fest, dass Aue in die 2. Bundesliga aufsteigt. Bildrechte: Frank Kruczynski
Nach Spielschluß stürmten die Aue Fans das Spielfeld, 3.Liga FC Erzgebirge Aue - FC Erzgebirge Aue - Eintracht Braunschweig 2:1 am 30.4.2010 3 min
Bildrechte: Frank Kruczynski

Erzgebirge Aue feiert seine 75. Geburtstag. Das ist keine Selbstverständlichkeit. MDR SACHSEN-Reporter Ronny Maiwald begleitet den Verein schon sehr lange. Wie wichtig ist Aue für die Region?

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 04.03.2021 09:24Uhr 03:10 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/erzgebirge-aue-fuenfundsiebzigster-geburtstag-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.03.2021 | 09:20 Uhr

MDR SACHSENSPIEGEL | 04.03.2021 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

W.Merseburger vor 5 Wochen

Die Älteren erinnern sich auch heute noch an die erfolgreichen Kicker aus Aue. Ich denke da an Willy Tröger, an die Bebrüder Wolf oder an Manfred Kaiser und schließlich an den Torwart Thiele. Das Spiel gegen Kaiserslautern im Leipziger Zentralstadion mit dem legendären Tor von Fritz Walter war damals und auch noch lange Zeit später ein echtes Highligth im deutschen Fussball.

jemato 3 vor 5 Wochen

Gratulation der Fans aus der Umgebung der sächsischen Landeshauptstadt zu diesem großen Geburtstag und der dahinterstehenden phantastischen Arbeit aller Beteiligten. Jeder einzelne Kumpel ist der Verein ⚒ Glück Auf

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Ein Mann neben einem riesigen Hammer 1 min
Schmiedemuseum "Frohnauer Hammer" in Annaberg-Buchholz nach Coronazwangspause wieder geöffnet Bildrechte: Promovie/Oliver Kaufmann
Lange Eiszapfen, die an einer Dachrinne hängen 1 min
Schneesturm zieht erneut über das Erzgebirge hinweg Bildrechte: Promovie/Oliver Kaufmann

Dichtes Schneetreiben sorgte in der Nacht zu Donnerstag erneut für starke Verwehungen rund um den Fichtelberg. Im Frühlingsmonat April liegen auf Sachsens höchstem Berg mehr als 80 Zentimeter Schnee.

08.04.2021 | 10:20 Uhr

Do 08.04.2021 10:03Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-507366.html

Rechte: Promovie/Oliver Kaufmann

Video

Mehr aus Sachsen