Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt

Angewandte Kunst

Schneeberger Bürgermeister erhält maßgeschneidertes Outfit

Stand: 30. Januar 2021, 14:10 Uhr

Die neue Festkleidung werden der Schneeberger Bürgermeister Ingo Seifert und seine Frau Cindy zu besonderen Anlässen tragen. Bildrechte: MDR/Mario Unger-Reißmann

Am Freitag hat es in Schneeberg eine ungewöhnliche Modenschau gegeben. Bürgermeister Ingo Seifert und seine Gattin Cindy zeigten sich in neuer Festkleidung, die für die Bergstadt werben soll. Entworfen hat sie eine Studentin der Fakultät Angewandte Kunst der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Ingo Seifert hatte die Kleidung dort in Anlehnung an seine jetzige Festkleidung bestellt. "Mein Ziel war immer, dieses Alleinstellungsmerkmal der Stadt Schneeberg als Hochschulstandort im ländlichen Raum mit seiner Fakultät mehr in den Mittelpunkt zu rücken." Die Hochschule werde nicht so wahrgenommen, wie er sich das wünsche. "Da hatte ich die Idee, das Bürgermeisterehepaar neu einzukleiden und gleichzeitig etwas über die Geschichte der Stadt zu erzählen."

Dass es so toll umgesetzt worden ist, das ist natürlich phantastisch.

Ingo Seifert | Bürgermeister Schneeberg

Studentisches Projekt mit wissenschaftlichem Hintergrund

Die Idee hat sich die serbische Studentin Réka Gyurkowics sehr gefallen, die im Schneeberg bald ihren Abschluss als Modedesignerin machen wird. "Wir haben uns mit dem Thema Trachten bereits im zweiten Semester beschäftigt. Ich hatte einfach Lust, das weiterzuführen." Trachten seien schließlich ein wichtiger Teil der Geschichte einer Region. "Da es keine klassische Volkstracht hier gab, war es für die Arbeit wichtig, die Geschichte der Stadt zu analysieren."

Schneeberger Symbolik wurde neu interpretiert

Bürgermeister Seifert hatte klare Vorstellungen, was bei der neuen Festkleidung erkennbar werden sollte. "Mir war wichtig, dass sich der Bergbau wiederfindet und die Farbe blau für das Kobalt, das Schneeberg so bekannt gemacht hat." Außerdem seien die traditionellen Habits sehr männerlastig. "Daher sollte auch etwas entwickelt werden, was für Frauen tragbar ist und das Erzgebirge widerspiegelt."

Farben und Deteils des neuen Bürgermeister-Outfits erinnern an die Geschichte von Schneeberg. Bildrechte: MDR/Mario Unger-Reißmann

Réka Gyurkowics entwickelte mit diesen Vorgaben eine moderne Interpretation des Habits. "Ich habe die Bergmannsuniform als Basis genommen, weil der Bergbau so wichtig für Schneeberg ist. Aber ich habe sie modernisiert." Typische Dinge sind wiederzuerkennen wie das "Arschleder", das in Stoff ausgeführt ist. Neben der schwarzen Farbe und den silbernen Knöpfen, die an den Erzbergbau erinnern, steht die weiße Spitze beim Damenkostüm für das Klöppelhandwerk. "Die Schnitte des neuen Sakkos wurden von der Trachtenjoppe abgeleitet", sagt Réka Gyurkowics. Die Formensprache habe sie vereinfacht." Es ist kein Kostüm, sondern man kann es als Alltagskleidung tragen."

Das Business-Outfit mit traditionellen Anklängen wird der Bürgermeister von nun an bei verschiedenen öffentlichen Anlässen tragen. Den traditionellen Bergkittel des Bürgermeisters soll die neue Kleidung allerdings nicht ersetzen. Die moderne Festkleidung soll eine Ergänzung sein, sagt Seifert. "Seit diesem Jahr darf ich Paare trauen. Trauungen sind ein schöner Anlass, zu denen der Bürgermeister in dieser Kleidung kommt." Es werde noch verschiedene Festveranstaltungen geben, zum Beispiel das 550. Stadtjubiläum, zu denen er mit seiner Gattin dieses Outfit tragen werde.

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSENMDR SACHSENSPIEGEL | 29.01.2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen

Mehr aus Sachsen

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen