Zugverkehr unterbrochen Fliegerbombe bei Unipetrol Litvinov entschärft

Ein Teil der Anlage der Chemiefabrik Unipetrol RPA in Litvinov.
Die Raffinerie in Litvinov. Bildrechte: MDR/Nora Kilényi

Bei Bauarbeiten auf einem Raffineriegelände hinter der sächsisch-tschechischen Grenze ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Rund 5.400 Arbeiter des Chemieparks der Firma Orlen Unipetrol im nordböhmischen Litvinov mussten in Sicherheit gebracht werden, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch mitteilte. Straßen und Bahnstrecken im weiteren Umkreis wurden gesperrt. Experten konnten die 250-Kilo-Bombe nach rund zwei Stunden unschädlich machen und an einen sicheren Ort abtransportieren. Die damaligen Sudetenländischen Treibstoffwerke waren im Zweiten Weltkrieg ein häufiges Ziel US-amerikanischer Luftangriffe. Litvinov liegt rund 20 Kilometer von Deutschneudorf entfernt.

Quelle: MDR/dk/dpa

Mehr aus Brand Erbisdorf und Marienberg

Mehr aus Sachsen