Jubiläum Marienberg feiert 500 Jahre Stadtgeschichte mit großer Bergparade

Marienberg feiert am Wochenende seinen 500. Geburtstag. Eigentlich ist die Stadt schon ein Jahr älter, denn sie wurde 1521 gegründet. Corona machte in den vergangenen Jahren auch solchen Jubiläen einen Strich durch die Rechnung. Also wird das große Fest in diesem Jahr nachgefeiert.

Ein Frau in einem historischen Gewand weist einer Besucherin in moderner Kleidung den Weg in ein altes Haus.
In Marienberg gibt es keinen Festumzug zum 500. Geburtstag. Stattdessen gibt es viele Stationen, an denen man in die Geschichte der Stadt eintauchen kann. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Marienberg feiert an diesem Wochenende mit einem großen Volksfest sein 500. Stadtjubiläum. Da am eigentlichen Geburtstag vor einem Jahr pandemiebedingt keine Feierlichkeiten möglich waren, wurde das Fest um ein Jahr verschoben. Das Programm zum 501. Stadtgeburtstag ist umfangreich und hat bereits am Donnerstag mit einer Festveranstaltung begonnen.

Stehender Festumzug zeigt Bilder der Stadtgeschichte

"Am Freitag gab es die offizielle Eröffnung des Festes auf dem Marktplatz mit Markttreiben und einem schönen Programm", beschreibt Oberbürgermeister André Heinrich das Programm. Auch am Sonnabend sei die Stadt voller Marktstände gewesen. "Wir haben uns dafür entschieden, keinen Festumzug in herkömmlicher Art und Weise zu machen." Stattdessen gebe es einen "stehenden" Festumzug in den Marienberger Höfen. "Das haben wir mit vielen Vereinen auf die Beine gestellt, die mit historischen Kostümen unsere Stadtgeschichte ins Bild setzen."

André Heinrich, der Oberbürgermeister von Marienberg, steht auf dem Marktplatz der Stadt.
Marienbergs Oberbürgermeister Anré Heinrich hat viele Vereine ins Boot geholt, um die 500-jährige Geschichte der Stadt darzustellen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Historische Bergparade mit 1.000 Teilnehmern

Der Abschluss des Geburtstagsfestes liege am Sonntag in den Händen der Knappschaften und Bergmusikanten, sagt André Heinrich. Dann werde es ab 18:30 Uhr eine Große Bergparade mit etwa 1.000 Bergleuten und Bergmusikern geben.

Drei Bergleute in Paradeuniform musizieren vor einem historischen Gebäude.
Am Sonntag werden die Bergleute bei einer großen Bergparade zum Geburtstag gratulieren. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR(tfr/db)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 09. Juli 2022 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Atheist vor 11 Wochen

Nochmal 500 Jahre wird es dank Merkel und co eh nicht geben.

Mehr aus Brand Erbisdorf und Marienberg

Mehr aus Sachsen

Der Cube in Dresden ist das weltweit erste Haus aus Carbonbeton 1 min
Bildrechte: mdr
1 min 28.09.2022 | 16:41 Uhr

Auf dem Gelände der TU Dresden ist das weltweit erste Gebäude aus Carbonbeton eröffnet worden. Der Baustoff könnte in Zukunft häufiger zum Einsatz kommen.

Mi 28.09.2022 16:12Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/video-659454.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video