Bodybuilding Mit Muskelkraft von Neukirchen nach Las Vegas

Der 53 Jahre alte Jens Berthold aus Neukirchen fliegt bald nach Las Vegas. Er wird sich aber nicht an einarmigen Banditen versuchen oder durch Nachtclubs ziehen. Er nimmt am größten Bodybuilding-Wettkampf der Welt teil.

Ein Bodybilder mit nacktem Oberkörper posiert vor einem Spiegel.
Andere Männer in seinem Alter schlagen sich mit dem Bierbauch herum. Für den 53 Jahre alten Bodybuilder Jens Berthold zählt dagegen jeder Muskel. Bildrechte: MDR

Der Bodybuilder Jens Berthold aus Neukirchen trainiert täglich bis zu zwei Stunden, um seinen Körper in Form zu halten. Der Sportler will im November nach Las Vegas reisen. Nicht als Tourist, sondern als Teilnehmer des "Mr. Olympia Natural", dem größten Bodybuilding-Wettkampf der Welt. "Ich bin jetzt 53 Jahre alt und trainiere seit mehr als 35 Jahren", sagt Berthold. "Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so gut werde."

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so gut werde.

Jens Berthold Bodybuilder aus Neukirchen

Vor drei Jahren hat Berthold schon einmal den Titel "Mr. Olympia Natural" geholt, den größten Sieg, den ein Amateur erringen kann. Er hat emotionale Erinnerungen an den Erfolg. "Als ich 2019 den 'Mr. Olympia' gewonnen habe, kamen mir hinter der Bühne die Tränen. Schließlich ist das der größte Wettkampf der Welt." Alles sei von ihm abgefallen, die strenge Disziplin die Arbeit im Vorfeld. "Ich habe mir dann gesagt: 'Das hast du alles gern gemacht!'"

Jens Berthold - BodyBuilder-Wettkampf
Im Jahr 2019 holte sich Jens Berthold bereits den Titel "Mr. Olympia Natural" in Las Vegas. Bildrechte: Jens Berthold Privat

Was ist "Natural Bodybuilding"?

Das Wort "natural" macht den Unterschied, erklärt Jens Berthold. "Bodybuilding heißt ja eigentlich, den Körper zu formen. Viele Menschen setzen Bodybuilding mit Kraftsport gleich." Es sei aber etwas komplett anderes. Dazu gehörten auch die Ernährung und das mentale Training. "Das ganze Leben ist darauf ausgerichtet. Natural Bodybuilding bedeutet, dass wir auf natürliche Art und Weise unseren Sport betreiben." Natural Bodybuilders achteten besonders auf ihre Ernährung und verzichteten auf chemische Stoffe wie Anabolika oder Steroide.

Eine Hand stellt eine Schale mit Joghurt auf eine digitale Küchenwaage.
Streng nach Plan und Waage bereitet Jens Berthold seine Mahlzeiten zu. Bildrechte: MDR

Alles läuft nach Plan

Jens Berthold hat seinen Tagesablauf minutiös eingerichtet, um "in Form" zu bleiben. "Momentan ist es für mich schon Leistungssport", sagt er. "Man steht früh auf und bereitet das Essen für den gesamten Tag vor." Dann gehe er für zehn Stunden zur Arbeit. "Wieder zu Hause angekommen, muss ich natürlich schon wieder etwas essen." Er brauche acht Mahlzeiten am Tag und müsse sie gleichmäßig verteilen. "Danach gehe ich gegen 19:30 Uhr zum Training. Dort bin ich meistens bis 22 Uhr." Was für andere Menschen Sauna oder Wellness sei, bedeute ihm der Gang ins Fitnessstudio. "Ich gehe mit Problemen rein und komme ohne wieder heraus." Dort bekomme er den Kopf frei.

In einem Fitnessstudio drückt ein Mann Gewichte.
Bis zu zweieinhalb Stunden täglich trainiert Jens Berthold im Fitnessstudio. Bildrechte: MDR

Ich gehe mit Problemen rein und komme ohne wieder heraus.

Jens Berthold Bodybuilder aus Neukirchen

Auf dem Weg zum zweiten Meistertitel bei "Mr. Olympia Natural"?

Jens Berthold hat klare Ziele für den Wettbewerb im November in Las Vegas: "Ins Finale kommen. Alles was besser ist, ist dann das i-Tüpfelchen."

Jens Berthold - BodyBuilder-Wettkampf
Ein zweites Mal nach 2019 auf dem Treppchen in Las Vegas zu stehen, wäre für Jens Berthold das "i-Tüpfelchen". Mit einer Finalteilnahme wäre er schon zufrieden. Bildrechte: Jens Berthold Privat

MDR (tfr)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Chemnitz | 05. Oktober 2022 | 14:30 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen