Besuch in Impfzentrum Köpping: Impfungen werden "Mammutaufgabe"

Impfung
Am 27. Dezember sollen die sächsischen Impfteams ihre Arbeit aufnehmen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Sachsen sollen in Zukunft bis zu 13.000 Menschen täglich gegen das Coronavirus geimpft werden. Bei einem Besuch im Chemnitzer Impfzentrum sagte Gesundheitsministerin Petra Köpping, die genaue Zahl sei aber abhängig von der Verfügbarkeit des Impfstoffes. Die Verteilung der Impfdosen werde eine "Mammutaufgabe", die es in dieser Größenordnung noch nicht gegeben habe. Ziel sei, in den kommenden Monaten 60 Prozent der Bevölkerung zu impfen. "Das wird sich bis zum Ende des Sommers hinziehen", so Köpping.

Impfstart Ende Dezember

Als Starttermin nannte die Gesundheitsministerin dabei weiter den 27. Dezember. Dann sollen zunächst mobile Impfteams ihre Arbeit aufnehmen und Bewohner in Pflegeheimen impfen. Die erste Impfstofflieferung sei nur eine "symbolische Charge", so Köpping. Bisher ist zum Auftakt von 25.000 Impfdosen die Rede. Allein für stationäre Einrichtungen in Sachsen weist die Pflegestatistik 2019 aber mehr als 57.000 Pflegebedürftige aus.

Karte des Freistaates Sachsen, auf der die Standorte der 13 Corona-Impfzentren markiert sind.
13 stationäre Impfzentren gibt es in Sachsen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wann und in welcher Größenordnung weitere Chargen geliefert werden, wollte Köpping nicht sagen, da sich die Zahlen ständig änderten. Damit ein Mensch geschützt ist, muss er mit zeitlichem Abstand zweimal geimpft werden. "Wir sind grundsätzlich davon abhängig: Wann kommt der Impfstoff und wie viel Impfstoff kommt", so der Vorstandschef der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, Klaus Heckemann.

Freiwillige Impfung

Sachsenweit gibt es 13 Impfzentren, je eines in jedem Landkreis und jeder der drei Großstädte. Zu ihnen gehören auch mobile Teams, die etwa in Pflegeheime kommen. Jeder Bürger kann das Impfzentrum frei wählen, die Impfung ist freiwillig.

Quelle: MDR/bj/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.12.2020 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen