Förderzentrum Spatenstich für "Grünes Klassenzimmer" auf dem Terra-Nova-Campus in Chemnitz

Am Förderzentrum "Terra Nova Campus" in Chemnitz lernen seit fünf Jahren Kinder und Jugendliche - bald auch in einem "Grünen Klassenzimmer". Zum Auftakt des Projekts schaute Katarina Witt vorbei.

Zwei Frauen und zwei Männer bei einem Spatenstich
Auch Katarina Witt (2. von rechts) griff in Chemnitz zum Spaten - nach einem Corona-Test. Bildrechte: MDR/Harry Härtel

Das Förderzentrum Terra-Nova-Campus in Chemnitz wird um ein "Grünes Klassenzimmer" erweitert. Die ehemalige Eiskunstläuferin und zweimalige Olympiasiegerin Katarina Witt griff nach einem Corona-Test selbst zum Spaten, um den symbolischen Auftakt des Baus zu unterstützen.

Mit ihrer Stiftung unterstützt Witt seit mehreren Jahren das Förderzentrum in Chemnitz. So konnte etwa eine Rollstuhlschaukel angeschafft und eine Kletterwand für Kinder finanziert werden. "Mir geht das Herz auf, wenn ich die Kinder sehe, wie die Augen gestrahlt haben", sagte Katarina Witt.

Es ist gerade eine nicht so einfache Zeit. Dieser Spatenstich hat auch etwas von einem Neubeginn, gerade für die Terra-Nova-Schule, gerade für die Kinder.

Katarina Witt Sportpromi und Unterstützerin des Förderzentrums Chemnitz

Katarina Witt
Die zweifache Eislauf-Olympiasiegerin Katarina Witt (55). Bildrechte: dpa

Lernen unterm Sonnensegel

Der Terra-Nova-Campus ist seit 2016 in Betrieb. Das "Grüne Klassenzimmer", in unmittelbarer Nähe zum Zeisigwald, soll Lernen an der frischen Luft ermöglichen - unter Sonnensegeln. Himbeer- und Brombeerspaliere sollen angelegt, Obstbäume gepflanzt und Hochbeete aufgebaut werden. Auch ein Insektenhotel ist geplant. Laut Angaben der Stadtverwaltung kostet das neue Projekt etwa 100.000 Euro; der Förderverein "Terra Nova Campus" habe 10.000 Euro gespendet.

Katarina Witt ist als Unternehmerin und Betreiberin eines Sportstudios von den Einschränkungen der Corona-Krise betroffen. Im Februar machte sie ihrem Ärger öffentlich Luft und bekam darauf bundesweit Resonanz. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) traf sich daraufhin mit dem Sportpromi zum persönlichen Gespräch.

Quelle: MDR SACHSEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionachrichten aus dem Studio Chemnitz | 05. Mai 2021 | 17:30 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Sachsen

Eine rote Lok mit Anhängern. 1 min
Bildrechte: MDR SACHSEN

Die Parkeisenbahn fährt wieder durch den Küchwald. Gäste können ohne Corona-Test, aber mit Abstand und Maske einsteigen.

13.06.2021 | 10:26 Uhr

Fr 11.06.2021 17:43Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/video-parkeisenbahn-chemnitz-faehrt-wieder100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen

Michael Kretschmer und Cezary Przybylski unterzeichnen die "Gemeinsame Erklärung Sächsisch-Niederschlesische Regionalpartnerschaft" mit Video
Ministerpräsident Michael Kretschmer (l.) und sein polnischer Amtskollege Cezary Przybylski unterzeichneten bei der Eröffnung des Regionalbüros Niederschlesiens in Dresden auch eine gemeinsame Erklärung zur Vertiefung der Zusammenarbeit. Bildrechte: Sächsische Staatskanzlei/Pawel Sosnowski