Unfall Kleintransporter in Chemnitz auf feuchten Abwegen

Ein Kleintransporter steht schräg am Straßenrand zur Hälfte in einem Wassergraben
Der Transporter rutschte bei einem Ausweichmanöver in den Straßengraben. Bildrechte: haertelpress/Harry Härtel

In Chemnitz ist am Sonnabend ein mit Paketen beladene Kleintransporter offenbar in einen überfluteten Straßengraben gerutscht. Nach Angaben von Augenzeugen wollte der Fahrer einem entgegenkommenden Pkw ausweichen. Auf der teilweise durch Schmelzwasser überfluteten Straße war für ihn der Seitengraben nicht zu erkennen. Der Kleintransporter rutschte mit der Beifahrerseite in den überfluteten Graben und fuhr sich im tiefen Wasser fest. Die Feuerwehr sperrte zunächst die Straße. Ein Abschleppdienst holte das Auto wieder auf die sichere Fahrbahn. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Ein Kleintransporter steht schräg am Straßenrand zur Hälfte in einem Wassergraben
Die Feuerwehr sperrte die Straße für die Bergung des Transporters. Bildrechte: haertelpress/Harry Härtel

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.02.2021 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen