Eier, Heidelbeeren und Grillfleisch Weitere Lebensmittelautomaten bei Sparkassen in Chemnitz

In Sparkassenfilialen zieht es Kundinnen und Kunden vor allem, wenn sie Geld holen wollen, um beispielsweise Lebensmittel zu kaufen. In Chemnitz gibt es allerdings nicht nur Geld an den Automaten, sondern auch die Lebensmittel gleich mit. Mit Eiern hatte alles begonnen, dann folgten Obst, Fleisch & Co. und weil der Verkauf bisher so gut gelaufen ist, hat die Sparkasse weitere Automaten aufstellen lassen.

Zwei Lebensmittelautomaten in einer Filiale der Sparkasse Chemnitz.
Lebensmittel im der Sparkasse? In Chemitz können Kundinnen und Kunden regionale Produkte aus einem Automaten kaufen. Bildrechte: Matthias Wetzel

Die Sparkasse Chemnitz hat in der vergangenen Woche weitere Lebensmittelautomaten in ausgewählten Filialen aufgestellt. Mit diesem zusätzlichen Service will sie regionale Produkte und die Gastronomie unterstützen, sagte Sparkassen-Sprecher Sven Mücklich MDR SACHSEN. "Als wir vor zweieinhalb Jahren den ersten Eierautomaten aufgestellt haben, waren wir tatsächlich die erste Sparkasse in Deutschland. Mittlerweile gibt es einige Banken, die uns das nachgemacht haben", so Mücklich.

Eier, Heidelbeeren und Grillfleisch

Aktuell gibt es fünf Automaten im Stadtgebiet und im Umland. Neben Eiern gibt es Heidelbeeren, Grillfleisch und Mittagsmenüs. "Die Wege vom Erzeuger bis zum Verbraucher sind durch diese Automaten sehr, sehr gering", sagt Mücklich. Zudem leiste die Sparkasse damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

"Cook in the Box"

Begonnen hatte alles 2019, erinnert sich Sparkassendirektor Michael Kreuzkamp. Damals wurden die ersten Eierautomaten in einigen Sparkassen-Filialen aufgestellt. Und weil das so gut lief, gibt es jetzt Fertiggerichte, Fleisch und Wurst vom Anbieter "Cook in the Boxx".

Für Roland Keilholz, Inhaber eines Restaurants in Chemnitz und Erfinder von "Cook in the Boxx" war der Lockdown die Initialzündung: "Die Idee hat es vorher schon mal gegeben", sagt er MDR SACHSEN. Die Corona-Pandemie habe dann dazu beigetragen, dass er die Zeit hatte, das Konzept zu entwickeln, um die Produkte im Automat zu verkaufen.

Automatenverkauf als "Corona-Hilfe"

Durch die Idee des Automatenverkaufs konnte Keilholz den Anteil der Kurzarbeit in seinem Restaurant gering halten. Und auch jetzt nach dem Lockdown liefen die Geschäfte gut, sagt er. Im Angebot sind Fertiggerichte, Salate und Desserts. Die Preise liegen bei sechs bis zehn Euro und das Angebot ändert sich wöchentlich.

Zwei Lebensmittelautomaten in einer Filiale der Sparkasse Chemnitz.
Auch Fertiggerichte gibt es jetzt in den Automaten in den Sparkassenfilialen. Bildrechte: Matthias Wetzel

700 Eier pro Woche

Wenn es so gut läuft wie bei den Eierautomaten in den Sparkassenfilialen kann eigentlich nichts schiefgehen. Denn hier gehen pro Automat und Woche über 700 Eier über den Ladentisch, oder besser gesagt durch die Klappe.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | In den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 03. August 2021 | 08:30 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen