Ermittlungen wegen Tötungsdelikt Polizei findet weitere Leichenteile bei Gornau

Am Sonnabend hat die Polizei im Erzgebirge weitere Leichenteile entdeckt. Nach dem Fund vom Donnerstag tappen die Ermittlerinnen und Ermittler aber weiter im Dunkeln. Sowohl die Todesumstände, als auch die Identität der gefundenen Person bleiben weiter unklar.

Ein Polizist mit einem Spürhund im Regen an einem Hang.
Die Polizei hat weitere Leichenteile im Erzgebirgskreis entdeckt. (Archivbild) Bildrechte: Audiovision Chemnitz

Nach einem ersten Fund in Gornau im Erzgebirgskreis am Donnerstag hat die Polizei am Wochenende weitere Leichenteile entdeckt. Spaziergänger hatten am Sonnabend an einem Waldweg nahe der Staatsstraße 232 in Amtsberg die menschlichen Überreste gefunden, wie die Polizeidirektion Chemnitz am Montag mitteilte. Bis in die Nacht habe man am Fundort Spuren gesichert, hieß es. Der Fundort sei nur wenige Kilometer entfernt von Gornau, wo die Polizei bereits am Donnerstag nach einem Bürgerhinweis Leichenteile sichergestellt hatte.

Todesumstände weiter unklar

Eine gerichtsmedizinische Untersuchung der Leichenteile aus Amtsberg am Sonntag brachte meine Klarheit, so die Ermittler. Aussagen zu den Todesumständen und der Identität des oder der Toten seien zurzeit nicht möglich. Unklar ist auch, ob die am Sonnabend und vergangenen Donnerstag gefundenen Leichenteile von derselben Person stammen. Eine Untersuchung dazu läuft. Ergebnisse sind laut Polizei aber nicht vor Ende der Woche zu erwarten.

Ermittlungen wegen Tötungsdelikts

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Chemnitz ermitteln wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts. Die Polizei hatte am Donnerstagnachmittag bereits Leichenteile an einem Feld nahe der Bundesstraße 174 gefunden. Die Einsatzkräfte sperrten den Fundort ab und waren mit einem Hubschrauber und einem Spezialhund vor Ort. Am Freitag kam zudem eine Drohne zum Einsatz.

Quelle: MDR/bj/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 30. August 2021 | 11:30 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Steinwurf auf Tram
Ein Unbekannter bewarf am Freitagnachmittag eine Tram an der Ratzeltstraße mit Steinen, die mehrere Scheiben an der Straßenbahn zerbersten ließen. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof