Obduktion Gewaltsamer Tod einer Seniorin in Chemnitz bestätigt

Tötungsdelikt Chemnitz
In diesem Wohnhaus im Chemnitzer Stadtteil Markersbach wurde die getötete Frau gefunden. Bildrechte: Harry Härtel

Die am Freitag in Chemnitz tot aufgefundene 89-Jährige Seniorin ist laut Obduktionsbericht gewaltsam zu Tode gekommen. Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Chemnitz, Ingrid Burghart, bestätigte auf Anfrage der Deutschen Presseagentur, dass bei der Obduktion eine "Einwirkung am Hals" als Todesursache festgestellt worden sei. Nähere Angaben machte sie nicht.

In Verdacht steht der 84 Jahre alte Ehemann der Frau. Er war noch am Freitag festgenommen worden und befindet sich seit Sonnabend in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat er sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Mitarbeiter eines Pflegedienstes hatten die Seniorin am Freitag tot in ihrer Wohnung im Chemnitzer Stadtteil Markersdorf aufgefunden.

Quelle: MDR/tfr/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.03.2021 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Chemnitz 1 min
Brand in einem Mehrfamilienhaus in Chemnitz Bildrechte: AV

Bei einem Wohnungsbrand in Chemnitz sind am Sonntagabend zwei Menschen verletzt worden. Das Feuer war kurz vor 22 Uhr in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen.

13.09.2021 | 11:10 Uhr

Mo 13.09.2021 10:14Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/video-brand-wohnung-chemnitz-feuerwehr-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen