Kinoszene Kinderfilmfestival "Schlingel" endet mit Preisverleihung in Chemnitz

Preisverleihung Kinderfilmfestival Schlingel 2021
Nachdem die Preisverleihung des Kinderfilmfestivals 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nur digital stattfinden konnte, wurden die Preise in diesem Jahr im Carlowitz Congresscenter in Chemnitz verliehen. Bildrechte: Daniela Schleich

Beim internationalen Kinderfilmfestival "Schlingel" hat der belgische Regisseur Olivier Pairoux die Hauptauszeichnung gewonnen. Wie die Veranstalter in Chemnitz mitteilten, erhielt er den mit 12.500 Euro dotierten Europäischen Kinderfilmpreis für seinen Streifen "SpaceBoy". "Der Siegerfilm begeisterte uns mit seinen verschiedenen Facetten und seiner andersartigen Story in den 1980-iger Jahren", so die Europäische Kinderjury in ihrer Begründung.

Ein Film aus Bangladesch mit dem Titel "Rickshaw Girl" gewann den Hauptpreis der Sächsischen Landesmedienanstalt. Daneben wurden zahlreiche weitere Auszeichnungen vergeben, unter anderem vom Publikum sowie von der Kinder- und Jugendjury.

Sonderpreis des MDR geht an russischen Film

Der mit 1.000 Euro dotierte MDR-Sonderpreis ging an die russische Produktion "Kleiner Kämpfer". Der Film erzählt von dem 13-jährigen Vitja Kasatkin und seinem ungewöhnlichen Hobby: japanisches Sumo-Ringen. Die Liebe zu diesem Sport stammt von seinem Vater, der die Familie vor acht Jahren in Richtung Japan verließ. Seitdem trainiert der Junge eisern, um seinen Vater eines Tages wiederzusehen.

Erstmals unterstützt der MDR in diesem Jahr den bisher undotierten Preis der Jugendjury mit 3.500 Euro innerhalb des neuen Jugendfilmwettbewerbs des Mitteldeutschen Rundfunks, den der Film "Krawall" (Kanada, 2020) gewonnen hat. "Ich freue mich, dass der MDR mit der Unterstützung dieses Preises zur filmischen Vielfalt in deutschen beziehungsweise mitteldeutschen Kinos beitragen kann", so MDR-Intendantin Karola Wille.

17.000 Besucher und 193 Filme

Nach Angaben der Veranstalter kamen in diesem Jahr rund 17.000 Besucher zu dem einwöchigen Kinderfilmfestival in Chemnitz und Zwickau. 193 Filme aus fast 50 Ländern wurden in der Festivalwoche gezeigt, mehr als 200 sollen noch bis Jahresende folgen.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 17. Oktober 2021 | 07:00 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen