Sachbeschädigung Chemnitzer "Superblitzer" erneut mit Farbe beschmiert

Ein mit hellgrüner Farbe beschmierter Blitzer auf einer Verkehrsinsel.
Farbschmierereien sind an diesem Blitzer nicht die Ausnahme, sondern fast schon der Dauerzustand. Bildrechte: ChemPic

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag den Blitzer auf der Zwickauer Straße/Ecke Barbarossastraße in Chemnitz mit Graffiti beschmiert. Wie die Polizei bestätigte, wurde das Gerät flächendeckend mit hellgrüner Farbe überzogen. Es werde nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Angaben zur Schadenshöhe lägen noch nicht vor, hieß es. Der Blitzer ist bereits unzählige Male mit Farbe beschmiert worden, seitdem er 2015 an dieser Stelle installiert wurde.

Auch Optik besprüht

Nach Informationen eines Reporters wurde bei dem Farbanschlag neben der Außenhülle auch der optische Bereich, der die Aufnahmen macht, besprüht. Der Blitzer gilt als sogenannter "Superblitzer", weil er nicht nur blitzen kann, wenn jemand zu schnell ist, sondern auch wenn bei Rot gefahren wird. Darüber hinaus kommt eine neuartige Lasertechnik zum Einsatz. Diese kann mehrere Fahrspuren gleichzeitig erfassen, selbst wenn die Fahrzeuge noch 70 bis 75 Meter entfernt. sind.

Quelle: MDR/sth

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen