Tierisches Orakel Sommerkick mit Mehlwürmern - Chemnitzer Erdmännchen tippen EM-Spiele

Die Fußball-Europameisterschaft ist angelaufen. Am Dienstagabend steht das Auftaktspiel der deutschen Mannschaft an. In München geht es gegen den Weltmeister Frankreich. Und wie jedes Jahr orakeln sich die Tiere in Zoos und Tierparks um die Wette - so auch in Chemnitz. Dort waren in diesem Jahr die Erdmännchen fällig und durften den Ausgang des ersten Gruppenspiels vorhersagen. Aber wie geht's nun aus? Und haben die Vierbeiner Ahnung vom besten Spiel der Welt?

Anpfiff in Chemnitz. Deutschland gegen Frankreich. Gut, einen Tag zu früh. Aber nördlich vom Erzgebirge gehen die Uhren eben manchmal anders. Die Erdmännchen im Tierpark Chemnitz sind auf jeden Fall heiß auf Fußball. Auf DEN Fußball. Denn die Tierpflegerinnen und Tierpfleger haben das Spielgerät für das Fußballorakel ein bisschen angepasst, ihn durchlöchert und mit leckeren Mehlwürmern gefüllt. Das ist zwar nicht unbedingt regelkonform, aber als Fußballfan ist man ja im Allgemeinen froh, wenn die Schiedsrichterin oder der Schiedsrichter die Regeln auch mal etwas locker auslegt. Das hilft dem Spielfluss, wie es in der Reportersprache heißt. Und Spielfluss können sie, die Erdmännchen.

Ball auf einem kleinen Spielfeld
Motivation ist alles im Sport. Für das tierische Orakel müssen dafür Mehlwürmer als Leckerei herhalten. Bildrechte: Harry Härtel/haertelpress

Kleines Stadion - großer Kampf

Heiß geht es her im tierparkeigenen Stadion. Das bietet zwar nur Platz für sechs Spieler, aber das reicht für einen Sommerkick. Die Tiere erkennen den Ernst der Lage. Deutschland gegen Frankreich, der amtierende Weltmeister gegen den Weltmeistervorgänger. Ein echter Klassiker. 31 Mal trafen beide Teams schon aufeinander. Zehnmal gewann Deutschland, 14 Mal die Franzosen, sieben Unentschieden. Dementsprechend geht es zur Sache, inklusive Erdmännchenrudelbildung am Mittelkreis. Was der Auslöser war? Das weiß hinterher doch sowieso niemand mehr und Platzverweise gab es auch keine.

Erdmännchen mit Ball auf einem kleinen Spielfeld
Heiß geht es her im Stadion. Die hier zu sehende Rudelbildung konnte glücklicherweise ohne Platzverweis aufgelöst werden. Bildrechte: Harry Härtel/haertelpress

Versöhnliches Ende

Am Ende trennen sich beide Mannschaften zumindest in Chemnitz mit einem Unentschieden. Etwas enttäuschend, wenn man bedenkt, was da auf dem Spiel steht. Die EM-Gruppe mit Portugal und Ungarn hat es schließlich in sich. Da hätte man zum Auftakt ein Zeichen setzen können. Aber vielleicht waren die Mehlwürmer dann doch zu viel. Wie meine Oma immer sagte: "Nach dem Essen erstmal verdauen. Dann darfst du zum Sport!" Das gilt im Übrigen auch für Grillpartys beim Public Viewing!

Erdmännchen mit Ball auf einem kleinen Spielfeld
Auch wenn der deutsche Torhüter dem Spiel mal den Rücken zuwendet, geht die Partie unentschieden zu Ende. Ob Erdmännchen einen Reklamierarm haben, ist nicht bekannt. Bildrechte: Harry Härtel/haertelpress

Orakel mit offenen Fragen

Unentschieden soll es laut den Chemnitzer Erdmännchen also ausgehen, das große Auftaktspiel der deutschen Mannschaft bei der Euro 2020. Über die Taktik der beiden Mannschaften hat sich das Orakel leider ausgeschwiegen. Spielt Frankreich mit einer Raute im Mittelfeld oder doch ein 4-2-3-1 wie bei der WM? Wie tief lässt Mbappé sich fallen? Spielt Kimmich auf der Sechs oder doch als Verteidiger? Harvertz oder Werner im Sturm? Fragen über Fragen, bis zu deren Beantwortung wir uns alle noch ein paar Stunden gedulden müssen. Es bleibt also doch noch spannend im Hinblick auf den Dienstagabend - selbst wenn wir das Ergebnis schon kennen.

Anmerkung der Redaktion Der Autor dieses Textes liegt beim redaktionsinternen Tippspiel abgeschlagen auf dem 16. Platz. Wäre es eine Liga, müsste er in die Relegation. Ein klarer Beweis für die völlige Ahnungslosigkeit im Hinblick auf Tiere, Orakel, Vorhersagen, die Europameisterschaft und den Fußball im Allgemeinen.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 15. Juni 2021 | 12:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen