Saisonabschluss Hunde paddeln durch das Freibad Penig

Mit seinem Hund eine schöne Abkühlung zu finden, ist in Sachsen nicht ganz so einfach. Denn das Planschen in vielen Badeseen ist für die Vierbeiner verboten. Freibäder warten deshalb zum Saisonende mit einer ganz besonderen Idee auf: dem Hundeschwimmen. Im Freibad Penig ist das schon fast zu einer Tradition geworden. Bereits zum siebten Mal können hier Hunde samt Herrchen und Frauchen beherzt ins Wasser springen.

ein Hund in einem Becken
Bildrechte: MDR Sachsen/Konstantin Henß

Eigentlich ist das Freibad Penig seit Ende August geschlossen. Eigentlich. Denn am Wochenende öffnete es noch einmal seine Pforten für jede Menge haarige Besucher. Die Rede ist vom diesjährigen Hundeschwimmtag. Was laut Initiator Andreas Schmidt zu Beginn für eine Schnapsidee gehalten wurde, kommt bei den Vierbeinern super an. Die Hunde fegen an ihren Herrchen und Frauchen vorbei, springen ins Wasser und bescheren sie mit der ein oder anderen Schütteldusche.

Hundeschwimmen Penig
Während einige Hunde anfangs noch etwas zögerlich sind, machen andere Vierbeiner direkt einen Bauchplatscher ins kühle Nass. Bildrechte: MDR Sachsen/Konstantin Henß

Hunde müssen eigentlich draußen bleiben

Hunde dürfen in Sachsens Schwimmbädern normalerweise nicht ins Becken springen. Doch seit ein paar Jahren bieten immer mehr Freibäder einen Hundeschwimmtag an. Denn zum Ende der Saison spreche nichts mehr dagegen, auch mal die Vierbeiner hereinzulassen, erklärte Andreas Schmidt. "Die Anlage ist seit ein paar Tagen heruntergefahren. Somit ist das Baden für die Hunde unbedenklich, denn das Wasser ist mittlerweile chlorfrei." Die meisten Hunde zögerten auch nicht lange und machten mit einem selbstbewussten "Wuff" einen beherzten Satz ins Wasser.

Auch dieses Jahr ein voller Erfolg

Insgesamt 54 Hunde hatten dieses Jahr das Vergnügen ins kühle Nass zu springen. So auch Manuelas Hund Amigo. Ihm habe das Hundeschwimmen letztes Jahr so viel Spaß gemacht, dass sie auch dieses Jahr hergekommen sind, erzählt sie.

eine Frau am Schwimmbecken
Manuela samt Tochter und Hund Amigo sind extra aus Chemnitz angereist. Bildrechte: MDR Sachsen/Konstantin Henß

Und wenn man sich die ganzen Schaulustigen, Hunde, Hündinnen, Herrchen und Frauchen so anschaut, dann ist davon auszugehen, dass auch der 8. Hundeschwimmtag im kommenden Jahr wieder ein voller Erfolg wird.

Quelle: MDR/kh

Mehr aus Sachsen