Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Der verunglückte Kletterer wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er am Montag verstarb. Bildrechte: imago/Agentur 54 Grad

UnfallKletterer in Rossau tödlich verunglückt

von MDR SACHSEN

Stand: 04. Juli 2022, 18:48 Uhr

Bei einem Kletterunfall im Rossauer Ortsteil Weinsdorf ist am Sonntagvormittag ein 31 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Er verstarb am Montag im Krankenhaus. Die Polizeidirektion Chemnitz geht von einem tragischen Unglücksfall aus.

Tonnenschwerer Felsblock mit Kletterhaken löste sich aus Wand

Polizeisprecherin Cornelia Hilbig sagte MDR SACHSEN: "Der Mann war gegen 10:15 Uhr auf einer Klettertour, als sich ein etwa zwei Tonnen schwerer Felsblock löste, an dem der Ringbolzen zu seiner Sicherung befestigt war." Der Mann sei mit dem Brocken aus rund zehn Metern Höhe abgestürzt und schwer verletzt worden. "Ein hinzugerufener Rettungshubschrauber brachte den Mann in ein Krankenhaus, in dem er aufgrund seiner schwerwiegenden Verletzungen starb", sagte Hilbig.

MDR (tfr)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 04. Juli 2022 | 08:30 Uhr