Urlaub zu Hause Paddeln an der Talsperre Kriebstein

Wandern, radeln, campen, schwimmen, klettern - was Freizeitaktivitäten betrifft, da hat Sachsen einiges zu bieten. Deshalb wollen wir Ihnen während der Sommerferien ein paar Freizeit- und Ausflugstipps vorstellen - jeden Tag mit einer Reportage von einem anderen Ort. Urlaub zu Hause im Selbsttest. Heute: Paddeln an der Talsperre Kriebstein.

Urlaub zu Hause Talsperre Kriebstein Paddeln
Bildrechte: MDR/Anett Linke / Panthermedia

Die Sonne lacht und die Temperaturen liegen schon um zehn Uhr morgens bei 25 Grad Celcius. Perfektes Wetter um den üblichen Treffpunkten voller Menschen auszuweichen und es sich mit dem Kajak auf dem Wasser gut gehen zu lassen. Nur zehn Minuten Autofahrt von unserer Wohnung entfernt liegt der perfekte Ort dafür: der Talsperrensee Kriebstein. Wer jetzt an die Ausfluggastronomie und Staumauer denkt, liegt nicht falsch. Aber der beste Ort, um ein Boot zu Wasser zu lassen, ist der Mittweidaer Ortsteil Lauenhain.

Mein Freund und ich packen also kurz entschlossen alles zusammen: aufblasbares Kajak, Paddel, wasserfeste Tasche, Getränke. Wir schwingen uns direkt in unsere erprobten Paddelklamotten. Dann müssen wir uns nicht am See umziehen. Profi-Tipp an alle Jogger: die dünne Funktionskleidung für Läufer trocknet sehr schnell und lässt sich deshalb gut zum Paddeln nutzen. Da es heiß ist, wäre auch Badekleidung möglich. Ich bevorzuge aber meine Laufshorts und ein Sporttop. Zum Glück passt auch nach den Lockdowns noch alles.

Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Bei schönem Wetter kann man sich auf der Talsperre Kriebstein mit dem Kajak auch einfach mal auf dem Wasser treiben lassen. Bildrechte: MDR/Anett Linke

Nach nur zehn Minuten erreichen wir mit dem Auto unsere Lieblingsstelle in Lauenhain. Es gibt genug Parkmöglichkeiten und eine Tageskarte kostet nur zwei Euro. Das Boot trägt zum Glück mein Freund vom Auto zum See. Es wiegt doch mehr, als man denkt. Genau zwischen dem Abenteuercamp Lauenhain und einem Bootsverleih kann man das Kajak von einer Wiese perfekt ins Wasser lassen. Außer uns sind schon zwei andere Hobbysportler da, die ihre einsitzigen Kajaks aufpumpen. Man grüßt sich von weitem.

Auch wir packen unser Boot aus und fangen an, es aufzupumpen. Im Wechsel ist es nicht so anstrengend und dauert nur knapp 15 Minuten, bis es komplett einsatzbereit ist. Die anderen Hobbysportler kommen zu uns. Sie interessieren sich für unser Boot, da sie darüber nachdenken, sich ebenfalls einen Zweisitzer zuzulegen. Hundebesitzer kennen das: Über ein Hobby kommt man immer ins Gespräch. Kurz vor uns lassen sie ihre Boote zu Wasser und wünschen uns viel Spaß.

Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Es gibt verschiedene Arten des Paddelns. Wir verwenden ein zweisitziges Kajak mit Doppelpaddeln. Bildrechte: MDR/Anett Linke

Es ist unser erster Bootsausflug in diesem Jahr, doch zum Glück verlernt man solche Dinge nicht. Nur das Einsteigen hat wie immer seine Tücken. Wir entscheiden uns dafür vom Steg ins Boot zu steigen. An der flachen Slippinganlage wäre aber auch ein Einstieg aus dem flachen Wasser möglich. Die ersten Meter beim Paddeln ruckeln noch etwas, die perfekte Sitzposition muss ich erst wieder finden. Wo habe ich die letzten Male noch die Beine für den idealen Halt abgelegt?

Die Sonne brennt und ich bin froh, dass ich ans Eincremen und mein Basecap gedacht habe. Die Luft wirkt über dem Wasser oft kühler und ohne Kopfbedeckung kann man sich durch die Reflexionen auch schnell einen Sonnenstich holen. Entspannt ziehen wir die Paddel durch das Wasser. Es ist fast wie ein Nachhausekommen. Auch mit langer Pause fühlt sich der Ablauf völlig natürlich an. Immer wieder lassen wir uns einfach treiben und genießen die Landschaft um uns herum.

Paddeln auf der Talsperre Kriebstein

Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Durch dieses Schild an der Abzweigung kann man die Einfahrt nach Lauenhain nur schwer verpassen. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Durch dieses Schild an der Abzweigung kann man die Einfahrt nach Lauenhain nur schwer verpassen. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Schon auf dem Weg bietet sich aus dem Auto ein toller Blick über die Talsperre. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Boot, Luftpumpe, Paddel und die wasserdichte Tasche bilden die Grundausstattung für eine Paddeltour. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
In knapp 15 Minuten lässt sich das Boot komplett aufpumpen. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Die Sitze müssen auch aufgepumpt und können individuell im Boot platziert werden. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Die Finnen geben dem Kajak Stabilität. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
An dieser Stelle kann man die Boote problemlos zu Wasser lassen. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Auch ein kleiner Steg ist vorhanden, der das Einsteigen erleichtert. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Am Wappenfelsen wurden früher viele Wappen befestigt. Heute sieht man bunte Malerein auf Wasserhöhe. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Für erfahrene Paddler sind die einzige Gefahr die Fahrgastschiffe, die auf der Talsperre verkehren. Ansonsten ist es ein eher ruhiges Gewässer. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Paddeln kann man sowohl mit Doppelpaddeln oder Stechpaddeln. Bildrechte: MDR/Anett Linke
Alle (11) Bilder anzeigen

Außer uns sind noch einige andere Paddler unterwegs. Alle grüßen, man gehört zu einer Art Gemeinschaft auf dem See. Für erfahrene Paddler sind die einzige Gefahr die Fahrgastschiffe, die auf der Talsperre verkehren. Diesen sollte man nicht in die Quere kommen und die Wellen in einem kleinen Paddelboot nicht unterschätzen. Wir treffen heute keins, solange wir uns auf dem Wasser befinden.

Zum Glück haben wir unsere Wasserflaschen mit ins Boot genommen. Getränkepausen sind bei der Hitze sehr zu empfehlen. Die Temperaturen steigen spürbar, während wir unterwegs sind. Ab und zu gönnen wir uns einen sportlichen Moment und bringen unser Kajak richtig auf Geschwindigkeit. Dann haben wir kein so schlechtes Gewissen, wenn wir uns wieder nur treiben lassen. Bis zur Staumauer paddeln wir heute nicht. Das ist uns für den ersten Ausflug mit einer Entfernung von knapp neun Kilometern dann doch zu weit.

Paddeln auf der Talsperre Kriebstein
Ausgestattet mit Campingstuhl und Decke haben wir uns gemütlich in die Sonne gesetzt, während das Kajak trocknet. Bildrechte: MDR/Anett Linke

Das schöne daran ein eigenes Boot zu besitzen? Wir müssen nicht gezwungenermaßen zu einer bestimmen Uhrzeit zurück sein oder den Leihpreis richtig ausnutzen. Wir bleiben rund eineinhalb Stunden auf dem Wasser und steuern dann den Steg an. Natürlich habe ich mir eine Blase am rechten Daumengelenk gescheuert. Das passiert mir jedes Mal und normalerweise tape ich die Stelle vorher ab. Da ich es heute vergessen habe, muss ich meine Handhaltung am Paddel für die letzten Meter auf dem Wasser ändern.

 Vor einer Burgkulisse inmitten eines Waldes steht der Schriftzug 'Urlaub zu Hause'. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fr 23.07.2021 11:52Uhr 01:29 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/doebeln-rochlitz/video-538540.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Wieder an Land legen wir das Boot zum Trocknen in die Sonne. Aus dem Auto hole ich eine Decke und einen Campingstuhl, damit wir es uns auf der Wiese gemütlich machen können. Nur knapp zwei Gehminuten entfernt befindet sich ein Imbiss, bei dem ich uns etwas zu Essen hole. Auch unsportliches Herumdümpeln auf dem Wasser macht hungrig. Bei der Hitze, inzwischen sind es 29 Grad Celcius, trocknet das Boot schnell und wir können es wieder verpacken. Wer schon einmal ein Zelt oder einen Schlafsack wieder in seine Hülle gepackt hat, kann sich vorstellen, mit was wir uns herumquälen. Aber die Erfahrung früherer Ausflüge hilft und so nehmen wir zufrieden und nicht allzu erschöpft Abschied vom Wasser.

Fazit

Ein Ausflug mit dem Boot auf die Talsperre Kriebstein lohnt sich immer. Ob ausgeliehen oder eigenes Boot, sportlich oder entspanntes Treibenlassen - die Talsperre ist perfekt geeignet und bietet mit ihren knapp neun Kilometern Länge auch für längere Ausflüge die besten Rahmenbedingungen.

Text auf Karte
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Adresse/Start

Lauenhain, An der Talsperre 5, Talsperre Kriebstein

Öffnungszeiten während der Ferien

Der Talsperrensee hat immer geöffnet, wenn sich auch ein nächtlicher Besuch mit dem Kajak nicht empfiehlt. Der Zugang und auch der See selbst sind nämlich nicht beleuchtet.

Geeignet für

  • Wassersportler
  • Familien
  • Schulklassen

Nicht geeignet für

  • Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Wenn man mal muss

  • öffentliche Toiletten gibt es leider nicht
  • freundlich beim Imbiss oder dem Abenteuercamp Lauenhain anfragen und das Beste hoffen

Daran sollte man denken

  • Kajak, Kanu, Ruderboot, Tretboot (kann auch vor Ort ausgeliehen werden)
  • Paddel (kann auch vor Ort ausgeliehen werden)
  • Luftpumpe (wenn man ein aufblasbares Boot nutzt)
  • Schwimmweste (optional, kann auch vor Ort ausgeliehen werden)
  • wasserfeste Tasche
  • Sonnencreme
  • wasserfeste Anziehsachen und Schuhe
  • Basecap oder Kopftuch

Verpflegung

Kann mitgebracht oder vor Ort gekauft werden. Es gibt einen Imbiss und auch ein Lokal im direkten Umfeld.

Für Kinder

Auch für Kinder bieten sich Ausflüge im Boot an. Allerdings sollte auf das Tragen einer Schwimmweste geachtet werden. Außerdem bietet das Abenteuercamp Lauenhain noch weitere Freizeitaktivitäten, wie Bogenschießen oder eine Kletterwand.

Geheimtipp:

Am späten Vormittag paddeln. Meist sind noch nicht so viele Leute unterwegs und oft sind die Temperaturen am Nachmittag viel drückender auf dem Wasser.

Quelle: MDR/al

Mehr zum Thema Sommerurlaub

0 Kommentare

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen

Kneipe, Galerie und Ausstellungsraum Kohlgarten in der Kohlgartenstrasse 51 im Leipziger Osten, aufgenommen am 14.09.2013. 2 min
Bildrechte: dpa