Rauchwarnung aufgehoben Löscharbeiten nach Großbrand in Großschirma dauern an

Brand einer Lagerhalle in Großschirma
Im Gewerbegebiet an der B101 in Großschirma brennt eine Lagerhalle. Bildrechte: Roland Halkasch

In Großschirma bei Freiberg ist es am Montagmorgen zu einem Großbrand gekommen. Wie die Feuerwehr mitteilte, ist aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer in der Lagerhalle ausgebrochen. Das Feuer lodert immer noch (Stand: 16 Uhr). Der Brand habe auch auf eine zweite Halle übergegriffen. Die Menschen in den Hallen konnten sich laut Polizei unverletzt in Sicherheit bringen. Eine Warnung der Feuerwehr für die Anwohner ist inzwischen aufgehoben worden.

Löscharbeiten dauern an

Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, werden die Löscharbeiten noch einige Stunden dauern. Zur Brandursache laufen erste Ermittlungen. Eine Untersuchung des Brandortes selbst werde aber erst nach Abschluss der Löscharbeiten möglich sein. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Laut Reporterangaben war die Rauchsäule des Brandes bis ins 29 Kilometer entfernte Chemnitz zu sehen. Die örtliche Rettungsleitstelle warnte vor Brandgeruch und bat Anwohnerinnen und Anwohner, die Fenster geschlossen zu halten. Inzwischen wurde die Warnung aufgehoben. Die Bundesstraße 101, die direkt am Gewerbegebiet verläuft, wurde zeitweise voll gesperrt.

Quelle: MDR/bj/al/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | In den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 31. Mai 2021 | 10:30 Uhr

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen

Menschen in gelben Westen vor einem Bahnhof 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zum bundesweiten Pendleraktionstag für eine sichere Rente hat der DGB in mehreren Städten "Frühstückstüten" an Pendler und Passante verteilt - darunter auch in Dresden, Leipzig, Zwickau und Bautzen.

21.09.2021 | 14:31 Uhr

Di 21.09.2021 15:00Uhr 00:38 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-dgb-dresden-rente-aktion-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video