Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

Zwölf Millionen MehrausgabenLandkreis Mittelsachsen verhängt Haushaltssperre

31. Mai 2024, 07:35 Uhr

Beim Landkreis Mittelsachsen reichen die Gelder nicht, jetzt gilt eine Haushaltssperre. Bildrechte: IMAGO/Bihlmayerfotografie

Nach dem Vogtland hat nun auch der Landkreis Mittelsachsen eine Haushaltssperre verhängt. Die finanzielle Lage sei äußerst angespannt, teilte das Landratsamt mit. Steigende Fallzahlen im sozialen Bereich, der Rückgang der Schlüsselzuweisung bei Investitionen und teilweise Kostensteigerungen im Straßenbau waren für den Kreiskämmerer Christoph Trumpp Anlass, eine Haushaltssperre auszusprechen. Er geht von einem potentiellen Haushaltsrisiko durch die genannten Punkte von fast zwölf Millionen Euro aus.

Ziel ist, dass das prognostizierte Defizit für dieses Jahr nicht weiter ansteigt.

Christoph Trumpp | Kreiskämmerer

"Unser Ziel ist es, dass das bereits prognostizierte und geplante Defizit für dieses Jahr nicht weiter ansteigt", so Trumpp. Daher werden jetzt verschiedene Gelder mit einem Volumen von fast neun Millionen Euro im Haushalt gesperrt. Auf kommende Jahre verschoben werden unter anderem Investitionsvorhaben, deren Planung sich verzögert hatte.

Mehr zum Thema

MDR (ama)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 30. Mai 2024 | 15:30 Uhr