Feuerwehreinsatz Seniorin stirbt bei Wohnungsbrand in Freiberg

Ein folgenschweres Unglück hat sich am Sonnabend in Freiberg ereignet. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus kam eine Seniorin ums Leben.

Ein Feuerwehrauto steht vor einem Wohnblock und strahlt mit einem Scheinwerfer die Fassade an.
Das Feuer war von Anwohnern bemerkt worden, die daraufhin den Notruf wählten. Bildrechte: MDR/Erik Frank Hoffmann

Am Neujahrstag ist in Freiberg eine Seniorin bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Das Feuer sei aus noch ungeklärter Ursache am Sonnabendnachmittag ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Demnach hatten Zeugen Rauch entdeckt, der aus einem Wohnungsfenster in der dritten Etage quoll und die Rettungskräfte alarmiert. Sie fanden die 83 Jahre alte leblose Bewohnerin der Wohnung.

Blick in ein Zimmer durch ein Fenster in einem Wohnblock. Von der Decke hängen Fetzen herab.
Die Feuerwehr fand die leblose Seniorin in der Wohnung. Bildrechte: MDR/Erik Frank Hoffmann

Die Wiederbelebungsversuche blieben jedoch erfolglos. Der Brand konnte den Angaben zufolge schnell gelöscht werden. Weitere Hausbewohner wurden nicht verletzt. Die Freiberger Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen vor Ort. Zudem waren ein Notarzt und drei Rettungsfahrzeuge sowie die Polizei im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Blick von Oben auf drei Feuerwehrautos, die vor einem Wohnblock die Einsatzstelle ausleuchten.
Die Freiberger Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen zum Brand ausgerückt. Bildrechte: MDR/Erik Frank Hoffmann

Quelle: MDR/tfr/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 02. Januar 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen