Nachwuchs Wasserschweinchen im Tierpark Chemnitz geboren

Sie sind die größten Nagetiere der Welt, Grasfresser und Nestflüchter. Das klingt aber nicht ansatzweise so niedlich, wie die Tiere in Wirklichkeit aussehen, die man im Deutschen Wasserschweine nennt. In Chemnitz sind jetzt drei Mini-Wasserschweinchen zu erleben.

Tierpark Chemnitz Nachwuchs Wasserschweine
Zwei der drei Neugeborenen kuscheln sich an Mama Lotta. Sie hat den Nachwuchs am 8. Juli im Tierpark Chemnitz zur Welt gebracht. Bildrechte: Tierpark Chemnitz/Jan Klösters

Wasserschwein Lotta ist Mama geworden und hat drei Jungtiere geboren. Das teilte der Tierpark Chemnitz mit und freut sich über die drei kleinen Nager, die ursprünglich in Südamerika als größte Nagetierart und Grasfresser leben. Muttertier Lotta war im Herbst 2019 aus einem niederländischen Zoo nach Chemnitz gekommen. Hier hat das 2,5 Jahre alte Weibchen nun mit dem zehn Jahre alten Fred erstmals Nachwuchs bekommen.

Wasserschweine, wie die Capybaras im Deutschen auch genannt werden, kommen als sogenannte Nestflüchter bereits gut entwickelt zur Welt.

Tierpark Chemnitz

Ihren ersten Sommer im Tierpark Chemnitz teilen sich die Mini-Wasserschweine in der Südamerika-Anlage mit Nandus und Alpakas. Wenn es herbstlicher wird und die Temperaturen sinken, wird die gesamte Nagetier-Familie ins Tropenhaus umziehen. Dort soll sie sich das Gehege mit dem Faultier teilen, informierte der Tierpark. Das verschläft ohnehin 15 bis 20 Stunden des Tages in tropisch-luftiger Höhe.

Tierpark Chemnitz Nachwuchs Wasserschweine
Wenn dieser kleine Kerl genug Wurzeln und Gras frisst, kann er bis zu 65 Kilogramm schwer werden. Bildrechte: Tierpark Chemnitz/Jan Klösters

Quelle: MDR/kk

0 Kommentare

Mehr aus der Region Chemnitz

Mehr aus Sachsen