Wetterupdate Wetterdienst hat Unwetterwarnungen für Sachsen aufgehoben

Kaum waren die Gewitter am Sonntab abgezogen, galten für Sachsen am Montag schon wieder neue Unwetterwarnungen. Die wurden mittlerweile aufgehoben. In der Oberlausitz soll es auch wieder gewittern. Erst gestern gab es dort einen Toten und Überflutungen.

Aufziehendes Gewitter über einem Gerstenfeld
Ab dem Nachmittag und gegen Abend ziehen wieder Gewitterwolken über Teile von Sachsen auf. Vor allem in den Mittelgebirgen könnte es Unwettergeben, warnt der Wetterdienst. Bildrechte: imago/blickwinkel

Amtliche Unwetterwarnungen vor schwerem Gewitter mit teils heftigem Starkregen und Hagel hat es für den frühen Abend für Ostsachen, am Nachmittag auch fürs Erzgebirge und Teile des Vogtlandes gegeben. Um 20 Uhr wurden alle amtlichen Unwetterwarnungen vom Deutschen Wetterdienstes aufgehoben. Die Übersicht finden Sie hier.

Der DWD hatte Unwetterpotential durch Starkregen, Hagel und Sturm vorhergesagt. Ortsweise wurde befürchtet, dass bis zu 40 Liter innerhalb einer Stunde auf den Quadratmeter prasseln. Mit Wassermassen hatte die Stadt Aue-Bad Schlema zu kämpfen. Wind und starker Regen hatten dort mehrere Bäume entwurzelt, Wasser drückte aus Gullys heraus und Strßaen warfen überflutet.

Die Feuerwehren mussten auch andernorts im Erzgebirgskreis am Montag zu Einsätzen nach Starkregen ausrücken. Punktuell habe es heftige Niederschläge gegeben. "Es ist aber alles überschaubar gewesen", sagte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur dpa.

Sorgenvolle Blicke gen Himmel

In der Oberlausitz kann es ab dem Montagabend dennoch längere Schauer und Gewitter geben, sagt der Deutsche Wetterdienst voraus. Erst am Sonntagabend waren schweren Unwetter über die Lausitz gezogen. Bei Weißwasser war ein Mann ums Leben gekommen, der in einer Kleingartenanlage seinen Keller auspumpen wollte und dabei einen Stromschlag erlitt.

Ausblick: Sommer bleibt mit Sonne

Am Dienstag lassen die Schauer und Gewitter nach, es soll dann teils heiter, teils bewölkt bleiben. Ab Donnerstag soll es dann durchweg trocken und weiter sommerlich warm bleiben, sagen die Wetterexperten voraus.

Quelle: MDR/kk/ma/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 26. Juli 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Chemnitz

Mehr aus Sachsen