Verkehrsunfall Kollision auf dem Weg zur Ostsee: acht Verletzte aus dem Erzgebirge

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht über eine Brücke.
Sie wollten an die Ostsee in den Urlaub fahren. Doch bei Ribnitz-Damgarten endeten die Ferien für acht Menschen aus dem Erzgebirge im Krankenhaus (Symbolfoto). Bildrechte: imago/Agentur 54 Grad

Acht Urlauber aus dem Erzgebirge sind bei einem Verkehrsunfall in Mecklenburg-Vorpommern verletzt worden, darunter mehrere Kinder. Laut Polizei war am Sonntagabend ein Autofahrer beim Überholen auf der Bundesstraße 105 bei Ribnitz-Damgarten in den entgegenkommenden Kleinbus aus Grünhain-Beierfeld geprallt. Drei der Insassen im Alter von vier, 16 und 22 Jahren erlitten laut Polizei schwere Verletzungen, die anderen fünf wurden leicht verletzt. Darunter war auch ein Jahr altes Kind.

Auch der Unfallverursacher sei schwer verletzt worden, zudem hätten Trümmer einen weiteren Autofahrer getroffen. Rettungshubschrauber hätten alle Verletzten in zwei Krankenhäuser nach Rostock gebracht.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 02. August 2021 | 10:30 Uhr

Mehr aus der Region Chemnitz

Mehr aus Sachsen

Umfrage Mikrofon MDR 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Was sagen Sie zu den Wahlergebnissen am Sonntag zur Bundestagswahl? Das haben Menschen in Chemnitz und Bautzen MDR SACHSEN-Reportern vor der Kamera beantwortet.

27.09.2021 | 17:15 Uhr

Mo 27.09.2021 16:18Uhr 01:34 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-umfrage-strasse-bautzen-chemnitz-wahl-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video