Sommerferien Camping-Boom an der Talsperre Pöhl

Die Talsperre Pöhl ist immer beliebt bei Ausflüglern und Urlaubern. In diesem Jahr ist das vogtländische Meer besonders gefragt. Mit Start der Sommerferien in Sachsen sind Camping und Stellplätze so gut wie ausgebucht. Urlaub im eigenen Land steht wieder Hoch im Kurs.

Sandkasten und Holzboot vor Campingplatz mit Bäumen
Die Talsperre Pöhl ist immer beliebt bei Ausflüglern und Urlaubern. Das "vogtländische Meer" steht in diesem Jahr bei Campern besonders hoch im Kurs. Bildrechte: Bernd Schädlich

Auf dieser Seite:

Die Talsperre Pöhl im Vogtland erlebt derzeit einen Touristenansturm. Mit dem Start in die Sommerferien ist der Campingplatz für die gesamte Hauptsaison nahezu ausgebucht, sagt die Chefin des Zweckverbandes Elisabeth Blüml. "Ende Juni hatten wir schon einen Rekord von über 13.000 Übernachtungen. Das hatten wir noch nie zu dem Zeitpunkt", sagte Blüml MDR SACHSEN.

MDR SACHSEN-Reporter Bernd Schädlich hat sich bei Campern an der Talsperre umgehört. Die Antworten, die der Reporter bekommen hat: "Das schöne Wetter, Baden in der Talsperre und die herrliche Umgebung" finden die Gäste toll. Auch die "Freizeitangebote wie den Kletterwald, Schifffahren, Stand-up-Paddeln und den Campingplatz" loben die Urlauber, ebenso die "familiäre Atmosphäre".

Urlauber aus dem gesamten Bundesgebiet

Eine Familie aus Chemnitz ist angereist. Sie wollten mit ihren zwei Enkelkindern nicht so weit fahren, wollten sich einfach mal ausruhen und Faltboot fahren, sagen sie.

Camper an der Talsperre Pöhl.
Urlaub in der Heimat. Eine vierköpfige Familie aus Chemnitz macht Ferien an der Talsperre Pöhl. Bildrechte: Bernd Schädlich

Auch eine Familie aus Erfurt hat ihren Stellplatz bezogen. Auch sie wollten nicht so weit reisen, wenn man in der Nähe sowas Schönes finde. 

Weiter hatte es dagegen eine vierköpfige Familie aus Düsseldorf. Sie sind mit ihrem 31 Jahre alten Wohnmobil gut sieben Stunden ins Vogtland getuckert. Vor ein paar Jahren waren sie schon mal da. Weil es schön war, wollten sie immer wieder mal vorbei schauen, erzählen sie. Jetzt hat es endlich geklappt und sie können die Ferien im Vogtland verbringen.

Familie aus Düsseldorf macht Urlaub im Vogtland.
Eine Familie aus Düsseldorf hat einen Platz an der Talsperre Pöhl bekommen und macht nun Urlaub im Vogtland. Die vierköpfige Familie ist mit ihrem Camper sieben Stunden ans vogtländische Meer gefahren. Bildrechte: Bernd Schädlich

Rekord-Campingsaison in Sicht

Nicht nur die Urlauber freuen sich, einen Platz an der Talsperre ergattert zu haben. Elisabeth Blüml, Chefin des Zweckverbandes der Talsperre, freut sich auch, denn aktuell sehe es nach einer Rekordsaison auf dem Campingplatz aus. Wer jetzt in der Hauptsaison noch einen Platz haben will, braucht Glück, sagt Blüml.

Urlauber bleiben wieder länger

Der Trend lag in den vergangenen Jahren eher bei einem kurzen Aufenthalt von zwei Tagen. Jetzt werde es wieder länger, so Blüml. "Wir sind jetzt im Durchschnitt schon bei drei Tagen und in den Ferien jetzt wird es bis zu einer Woche", sagt sie weiter. In den Sommerferien seien es natürlich Familien, vor allem mit Kindern. Sie nutzen das tolle Wetter jetzt hier.

Der allgemeine Camping-Boom laufe ja schon seit fünf, sechs, sieben Jahren. Auch der Inlandstourismus halte an, man mache wieder Urlaub im eigenen Land. "Wir spüren das sehr deutlich, dass wir als Pöhl hier doch mit unseren Angeboten auch sehr gut punkten können", so die Chefin des Talsperren-Zweckverbandes.

MDR (dst/bs)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten Studio Chemnitz | 18. Juli 2022 | 17:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen